Mesch Elektrotechnik GmbH

Anzeige
Das moderne „Hauskraftwerk“ E3DC beinhaltet Speicher und Wechselrichter.

Sonnenstrom rund um die Uhr

Trittau. Durch Speichertechnik wird der Verbraucher zunehmend unabhängiger von Strompreiserhöhungen. „Strom durch Photovoltaikanlagen stand bisher nur tagsüber zur Verfügung“, erklärt Jochen Siemers, Mitarbeiter im Hause Mesch. „Verbrauchen wollen wir Strom jedoch überwiegend abends, wenn wir zum Beispiel Licht oder das Fernsehgerät einschalten. Die Lösung bietet die moderne Speichertechnik. Tagsüber den Strom verbrauchen, den wir beispielsweise für Haushaltsgeräte planen können. Der Rest fließt in den Speicher für die Nacht, wird nachts wieder entnommen und am nächsten Tag wiederholt sich der Vorgang. Ins Stromnetz gelangt also nur der Strom, der übrig ist.“ Die Speicher sind sowohl für neue, als auch für bestehende Photovoltaikanlagen ab 2009 einsetzbar. „Rendite war gestern. In Zukunft wird es vielmehr darum gehen, möglichst zuverlässig, möglichst viel Strom zu ernten, und durch Speicherung und/oder intelligente Steuerung, so viel wie möglich davon selbst zu verbrauchen“ sagt Sebastian Mesch, Inhaber Mesch Elektrotechnik GmbH. Durch den Einsatz modernster Speichertechnik kann ein Eigenverbrauchs-Anteil des Stroms vom eigenen Dach auf 70 Prozent und mehr erreicht werden. Besitzer einer solchen Photovoltaikanlage blicken zukünftigen Strompreiserhöhungen deutlich entspannter entgegen. Mesch Elektrotechnik rät: Nutzen Sie die neue Einspeise-Vergütung, um sich für die Zukunft zunehmend unabhängig von Strompreiserhöhungen zu machen. Photovoltaik lohnt sich immer noch - oder jetzt erst recht! (fp)

Mesch Elektrotechnik GmbH
Bahnhofstraße 47
22946 Trittau
Tel.: 04154 / 2034
www.elektromesch.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige