Acht Schlitzohren auf der Bühne

Anzeige
Die Zarpener Plattenspeeler proben ihr neustes Stück „Slitzohren ünner sik“. Foto: rh

Zarpener Plattenspeeler präsentieren ihr neues Stück

Zarpen. Seit über zehn Jahren stehen die Plattenspeeler gemeinsam auf der Bühne – und das mit Leidenschaft, einer großen Prise Humor sowie viel Spaß an der plattdeutschen Sprache. Zur Probe treffen sich die Laiendarsteller in der Scheune von Heinz Albers.
Zwei Mal wöchentlich probt das Ensemble, ihre neuste Inszenierung „Slitzohren ünner sik“ stammt aus der Feder von Wolfgang Binder. Inzwischen haben sie alle Stücke ihres alten Verlages durchgespielt, nun haben sie sich nach neuen Quellen umgesehen.
Gar nicht so einfach, acht Darsteller mit einer passenden Rolle zu versehen. Neu mit dabei ist seit kurzem Souffleur Michael Lüer.
Das neueste Stück bietet wieder viel Text und jede Menge Klamauk, denn Schlitzohren sind sie alle, die oben auf der Bühne stehen. Da ist Krischan Jensen (Hannes Wolgast), der immer nur Ärger mit seiner Familie hat. Von Anfang an sind die Zuschauer gefangen in Lügen und Intrigen der Familienangehörigen. Allen voran Bauerssohn Henner
(Gregor Rath), der es faustdick hinter den Ohren hat. Mit einer List, eingefädelt von der Schwester des Bauern, Gesine (Brigitte Albers), soll Bauer Jensen einer Verbindung seines Sohnes mit Julia (Ronja Genendsch) zustimmen. Um ihn aber dahin zu bringen, muss Architektin Carmen Lübben (Marita Genendsch) die Rolle der Freundin von Henner übernehmen. Doch damit der Verwirrungen noch nicht genug: der Bürgermeister (Heinz Albers) will von Bauer Jensen ein Stück Land erwerben, um dort angeblich ein Jugendhaus zu errichten. Die Landrätin (Conny Wolgast) und der Tierarzt (Jens Jark) wittern allerdings andere Interessen. Das Chaos ist perfekt.
Karten für das Stück sind erhältlich bei den Gärtnereien Meyer und Köhn. (rh)

Donnerstag, 22. November, 20 Uhr, Sporthalle Zarpen. Weitere Vorstellungen Freitag, 23., und Sonnabend, 24. November, jeweils 20 Uhr, Sonntag, 25. November, 15 Uhr.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige