„Alles echt?

Anzeige
Jürgen Hartmann (r.) und Ulf Lauenroth sind in der Peter-Paul-Kirche zu Gast. Foto: pi

Originale meisterhaft kopiert

Bad Oldesloe. Zu einem Konzert mit Trompete und Orgel laden Jürgen Hartmann aus Leipzig und Ulf Lauenroth aus Bad Bramstedt ein.
Die Musiker bieten ein Programm mit Transkriptionen und Adaptionen klassischer Werke von Händel, Vivaldi, Bach, Albinoni, Mozart und Grieg. Bekannte und populäre Werke berühmter Komponisten erklingen in Bearbeitungen für Trompete und Orgel. Das Zusammenwirken dieser beiden Instrumente bietet vielfältige und interessante Möglichkeiten der Übersetzung originaler Werke, ohne ihnen untreu zu werden. Eintrittskarten zum Preis von acht Euro sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich, Schüler und „Freunde der Kirchenmusik“ zahlen fünf Euro.
Den Musikern ist es wichtig, den Originalwerken mit eigenen Ideen gerecht zu werden, statt sie nur zu kopieren. Die Kombination aus strahlender Trompete und festlicher Orgel bietet vielfältige und interessante Möglichkeiten der Adaption originaler Werke, ohne ihnen untreu zu werden.
Jürgen Hartmann, gelernter Orgelbauer, studierte Gesang und Trompete in Weimar. Es schlossen sich Engagements am Rundfunkblasorchester Leipzig und an den Theatern Cottbus und Gera an. Ulf Lauenroth, gebürtiger Hamburger, studierte in Lübeck Schulmusik, Künstlerisches Orgelspiel und Kirchenmusik. Seit 1997 ist er hauptamtlicher Organist und Kantor in Bad Bramstedt. Seit 2002 konzertiert das Duo Lauenroth und Hartmann gemeinsam und war so auch 2008 schon in Bad Oldesloe zu Gast. (rh)
u Sonntag, 12. August,
18 Uhr, Peter-Paul-Kirche.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige