Ausstellung von Angelika Breyne verspricht „Verzauberte Momente“

Anzeige
Das Motiv der italienischen Frau aus „Blue Moon Hour“ entstammt einer Parfumwerbung Foto: stb

Geschichten voller Sehnsucht und Leidenschaft in der Stadtbücherei Ahrensburg

Ahrensburg „Verzauberte Momente“ – so heißt die Ausstellung der Hamburger Künstlerin Angelika Breyne, die derzeit Besucher in die Stadtbücherei Ahrensburg (Manfred-Samusch-Straße 3) lockt. „Ich zeige in meinen Bildern die schönen Augenblicke im Leben, voller Leichtigkeit und Unbeschwertheit, in denen alles stimmt“, beschreibt die 62-Jährige ihr Schaffen. Meist zeigen ihre Werke Männer und Frauen in romantischen Situationen. „Mein Anliegen war es schon immer Geschichten zu erzählen“, so die gebürtige Haitianerin. In ihren Bildern scheinen es Geschichten voller Sehnsucht und Leidenschaft zu sein. Stark beeinflusst wurde Breyne durch ihre Tätigkeit als Artdirectorin in der Werbebranche, bei der sie Flyer und Plakate produzierte. Viele ihrer Ölbilder erinnern an alte Werbe-Plakate aus den 1970er Jahren. Ihre Technik hat sie aus der Zeit in der Werbewelt beibehalten, in der Layouts noch handgemacht wurden. Zuerst wird vorgezeichnet, dann leicht koloriert. Das alles geschieht schnell und eher flüchtig, „die Ölfarbe setze ich dabei ein wie einen Filzstift“, erklärt Breyne, die ihre Kindheit in Ahrensburg verbrachte. Neben Ölbildern sind zudem Zeichnungen und Radierungen zu sehen. Die Werke sind noch bis zum Sonnabend, 27. Februar, zu sehen. (stb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige