Das Ende einer Ehe

Anzeige
Ehnert vs. Ehnert erzählt die Geschichte von Michael und Jennifer, die zwei Stunden bis zu ihrem Termin beim Scheidungsrichter die Etappen ihrer Liebe Revue passieren lassen Foto: wb

„Ehnert vs. Ehnert“ am 22. Februar in Ammersbek

Ammersbek Die Mitglieder des Ammersbeker Kulturkreises haben es geschafft, ein umjubeltes Stück aus dem Schmidt-Theater Hamburg auf ihre Bühne zu bringen. Ehnert vs. Ehnert erzählt die Geschichte von Michael und Jennifer, die zwei Stunden bis zu ihrem Termin beim Scheidungsrichter die Etappen ihrer Liebe Revue passieren lassen. Die Szenen handeln vom Zauber des Verliebtseins und enden im Hass, mit dem sich das Paar heute begegnet.
Regisseur Martin Maria Blau hat zwischen den Beleidigungen und negativen Anspielungen zahlreiche Beispiele aus der Paarforschung eingearbeitet. Die Kritik schreibt: „Noch nie haben wir einem Pärchen so gerne beim Streiten zugesehen. Eine Rosenkrieg, bei dem es auch nach zwei Stunden nicht langweilig wird.“ Karten kosten für Mitglieder des Kulturkreises 15 Euro, Gäste bezahlen 18 Euro. Tickets gibt es in der Bücherschnecke (Georg-Sasse-Straße 10). Restkarten an der Abendkasse. (wb)
Sonntag, 22. Februar, 19 Uhr, Am Pferdestall, Am Gutshof 1
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige