Jubiläum in der Speeldeel

Anzeige
Ein Gläschen zum 40. Bühnenjubiläum: Gisela Ritscher Foto: wb

Gisela Ritscher ist seit 40 Jahren auf der Bühne

Ahrensburg Für die Niederdeutsche Bühne Ahrensburg geht mit den Aufführungen von „Opa is de beste Oma“ bereits die 80. Spielzeit zu Ende. Auch Darstellerin Gisela Ritscher feiert ein persönliches Bühnenjubiläum. Seit 40 Jahren gehört sie zum Ensemble der „Stormarner Speeldeel e. V.“. Und immer noch verdreht sie auf der Bühne den Männern den Kopf. Bereits als Schülerin hat sie in der Stormarnschule mit Begeisterung Theater gespielt. Der Gründer der Niederdeutschen Bühne, Heinz Beusen, hat schon damals versucht sie für den Verein zu gewinnen, doch Gisela wollte Lehrerin werden und verließ Ahrensburg. Nach ihrer Rückkehr mit Mann und Familie feierte sie 1975 mit dem Stück „Danz üm de Kark“ ihre Premiere. Besonders viel Spaß hat es ihr gemacht, wenn professionelle Regisseure die Leitung der Stücke übernommen haben. So ist „De Nacht in‘t Drievhuus“ in der Inszenierung von Jürgen Lederer 1986 eines ihrer Lieblingsstücke. Aber auch „De dull Margret“, in dem es um die Herrin vom Ahrensburger Schloss ging und bei dem Henry Simmon vom Ernst Deutsch Theater Regie führte, hat ihr große Freude bereitet. Doch am meisten leuchten ihre Augen bei der Erinnerung an „Plünnenball“. 1995 reiste das gesamte Ensemble gemeinsam mit dem Autor Konrad Hansen in Ahrensburgs estnische Partnerstadt Viljandi und führe das Stück dort im Ugala Theater auf. Gisela Ritscher hat aber den Verein nicht nur auf der Bühne bereichert, sondern sich auch immer aktiv ins Vereinsleben eingebracht. Viele Jahre war sie auch als stellvertretende Vorsitzende aktiv. Und auch wenn sie sich nun langsam von der Bühne zurückzieht und höchstens noch einmal eine „alte Oma“ spielen möchte, genießt sie nach wie vor die vielen Freundschaften, die sie über das Theater geschlossen hat und die gute Gemeinschaft auch um die Bühne herum. Zu sehen ist Gisela Ritscher am Donnerstag, 14. April, am Freitag, 15. April und 22. April jeweils um 20 Uhr im Ahrensburger Alfred-Rust-Saal in der Komödie „Opa is de beste Oma“. (wb)

Weitere Infos: www.nb-ahrensburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige