Verfolgung und Gewalt als Thema

Anzeige
Das „Bunte Wolke“-Team, das sich seit einem Jahr mit dem Projekt „Der gelbe Vogel“ beschäftigtFotos: cs

Premiere: Jung-Schauspieler inszenieren „Der gelbe Vogel“

Bargteheide. Ein ganzes Jahr Arbeit liegt hinter dem zehnköpfigen Team von Jung-Schauspielern. Bereits einmal musste die Premiere verschoben werden. Erschwerend kam der plötzliche und tragische Tod von Theaterchefin Kirsten Martensen dazu. Nun steht am Sonnabend, 15. Februar, 19 Uhr, im Kleinen Theater die Premiere an. „Der gelbe Vogel“ nach dem gleichnamigen Roman von Myron Levoy erzählt die Geschichte über Verfolgung, Rassenhass und Gewalt, aber auch von tiefer Freundschaft. Die Theatergruppe „Bunte Wolke“ hat sich auf ganz besondere Art und Weise dieser nicht ganz leichten Thematik genähert. Das gut einstündige Stück ist eine Kombination aus darstellendem Spiel auf der Bühne, ergänzt durch selbst gedrehte Filmausschnitte. Fünf Jugendliche im Alter von
14 bis 18 Jahren haben die Szenen vorbereitet, gedreht und in Eigenregie geschnitten. Theaterchefin Kirsten Martensen lag dieses Projekt besonders am Herzen. Die Jugendlichen sollten nicht nur schauspielerisch tätig werden, sondern auch Teile der Regie und Inszenierung übernehmen. So war für alle Beteiligten auch nach dem Tod Martensens klar: „Wir bringen dieses Stück auf die Bühne, für sie und für uns“.
Das Stück spielt während des zweiten Weltkriegs in New York. Dort begegnen sich die beiden jüdischen Kinder Naomi und Alan. Naomi ist mit ihrer Mutter aus dem besetzten Frankreich in die USA geflohen. Durch den Tod ihres Vaters stark traumatisiert, schafft sie es nicht, am Leben teilzunehmen. Bis es dem Nachbarsjungen Alan gelingt, mit Hilfe seiner Handpuppe Charlie, Kontakt zu ihr aufzunehmen. Die Kulisse ist auf das Nötigste reduziert und lässt den jungen Schauspielern Raum für Ausdruck und Gefühl. Weitere Aufführungen finden am 16. Februar, 17 Uhr, 22. Februar, 19 Uhr sowie am 23. Februar um 17 Uhr statt. (cs)

Sonnabend, 15. Februar, 19 Uhr, Kleines Theater, Bargteheide, Eintrittskarten
gibt es unter Tel.: 04532/544 0
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige