1.800 Euro für Ferienprogramm

Anzeige
Joachim Lessau, Peter Metzner, Thorsten Traemann, Max Johnsen und Ute Welter-Agatz (v.l.) bei der Übergabe der Spendengelder Foto: aw

Spende an Blaues Haus ín Trittau überreicht

Trittau Am Mittwoch wurde es im Blauen Haus in Trittau feierlich. 1.800 Euro wurde an die Institution übergeben, die damit die anstehenden Ferienaktivitäten finanzieren kann. Das Geld stammt vom Erlös des Strandhus-Cup, einem Trittauer Fußballturnier, welches im Februar ausgetragen wurde. Im Namen der teilnehmenden Mannschaften übergaben Joachim Lessau von der Braaker Mühle und Max Johnsen von der Zimmerei Johnsen in Grande das Geld an Thorsten Traemann vom Blauen Haus und Schulverbandsvorsitzende Ulrike Welter-Agatz. Ebenfalls ließ es sich Peter Metzner, Sponsoringbeauftragter des TSV Trittau, nicht nehmen, der Übergabe beizuwohnen. Metzner trug in großem Maße dazu bei, dass das Sponsorenturnier überhaupt stattfinden konnte.„Insgesamt werden im Rauhen Haus in Trittau für rund drei Wochen bis zu 60 Kinder betreut. Wir wollen in den Hansapark fahren, aber auch Ausflüge wie ins Freibad nach Großensee kosten Geld und können so bezahlt werden“, sagte Thorsten Traemann. Im Blauen Haus werden vor und nach dem Unterricht sowie in den Ferien die Kinder der ersten bis sechsten Klasse betreut. Ebenfalls freuen durfte sich die Air Track-Gruppe des TSV Trittau. Die Mädchen traten in der großen Turnierpause auf und wurden vom Publikum für die Trampolin-Show gefeiert. Anschließend sammelten die Turnerinnen Spenden bei den Besuchern, über 250 Euro kamen so zusammen. Die Veranstalter entschlossen sich, der Gruppe einen Teil des Geldes für die Anschaffung wichtiger Ausrüstungsgegenstände zu überlassen. (aw)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige