57 Künstler öffnen ihre Ateliers

Anzeige
Maria Müller-Leinweber neben einem ihrer Kunstwerke. Darauf sind Strukturen von Eukalyptussamenkapseln sowie selbstgeschnittene Ornamente mit Renaissance-Motiven zu sehen. Auch die 30-Jährige öffnet am Wochenende ihr Atelier in der Parkallee 41b Foto: stb

Natur und Kunst im Kreis Stormarn verbinden. Sieben Radrouten im Angebot

Ahrensburg. Am kommenden Wochenende, 21. bis 22. September, öffnen erstmalig rund 57 Künstler an 28 Orten Stormarns von 11 bis
18 Uhr ihre Ateliers.
„Besucher können den Kreativen über die Schulter sehen und mit ihnen in lockerer Atmosphäre ins Gespräch kommen“, sagt Kreiskulturreferentin Tanja Lütje, Initiatorin der Aktion „Kunst Orte Stormarn“. Begleitend sind Workshops und Vorführungen, auch für Kinder, vorbereitet sowie ein Vortragskonzert.
Radrouten zu den Ateliers
Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft „Stormarn kulturell stärken“ aus dem Kreis Stormarn, die Sparkassen-Kulturstiftung, die Sparkassen-Stiftung und die Bürger-Stiftung Stormarns. Mittels einer Broschüre oder einem, in allen Filialen ausliegenden, Radwanderführer können die Ateliers anhand von sieben Fahrradrouten besichtigt werden. Lütje: „Wir wollen das Erleben von Natur und Kunst verbinden.“
Dies tut auch Maria Müller-Leinweber in ihren Kunstwerken.
Die Illustratorin und drei Künstlerinnen machen als Ateliergemeinschaft mit. Leinweber: „Der Austausch durch die Aktion ist bereichernd für uns alle“.
Infos unter www.kunst-orte-stormarn.de (stb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige