Achtung, seltene Schwalbe

Anzeige
Die Brandseeschwalbe ist vom Aussterben bedroht und wurde nun Seevogel des Jahres 2015 Foto: wb/ Harro H. Müller

Ahrensburger Verein Jordsand: Brandseeschwalbe ist Vogel des Jahres 2015

Von Finn Fischer
Ahrensburg
Sie ist selten, vom Aussterben bedroht und reagiert besonders empfindlich auf Störungen von außen: Die Brandseeschwalbe brütet in Deutschland nur auf vier Nordseeinseln und an zwei Stellen der Ostsee. Der Verein Jordsand hat die seltene Schwalbe nun zum Vogel des Jahres 2015 gekürt.

„Vögel nisten in streng geschützten Gebieten“ Eckart Schrey, Vorsitzender des Vereins Jordsand

Mit der Verleihung dieses Titels will der Verein, der sich dem Schutze der Seevögel und der Natur verschrieben hat, auf aussterbende Vogelarten aufmerksam machen. Im vergangenen Jahr war der Austernfischer Träger des Titels. Nur noch rund 7.600 Brandseeschwalbenpaare wurden in 2014 gezählt.
„Die Vögel nisten fast ausnahmslos in streng geschützten Gebieten. Anderswo sind die Störungen von Menschen zu groß“, sagt der Jordsand-Vorsitzende Eckart Schrey.
Brandseeschwalben reagieren zu Beginn der Brutzeit im April/Mai vehement auf Störungen. Von Jahr zu Jahr können Brutplätze schnell aufgegeben und neue auch weit entfernt gesucht werden.
„Deshalb ist es wichtig, dass Schutzgebiete in einem guten und ungestörten Zustand sind“, betont der Biologe.
Besonders problematisch: Nach der Brutzeit von Mai bis späten Juli ziehen die heimischen Vögel entlang der Atlantikküste bis nach Südafrika. Die meisten überwintern vor Westafrika und werden dort massiv gejagt.
Gemäß der EU-Vogelschutzrichtlinie trage Deutschland eine besondere Verantwortung zum Erhalt dieser seltenen Vogelart.
Diese Seeschwalbenart,, deren wissenschaftlicher Name Thalasseus sandvicensislautet, ist etwa 40 Zentimeter groß und mit 90 Zentimetern Flügellänge etwas kleiner als Lachmöwen. Charakteristisch sind ihr weißes Gefieder, silbergraue Oberflügel, ein schwarzer Schnabel mit gelber Spitze sowie ein schwarzer Federschopf.

Stark gefährdete Art


Die Brandseeschwalbe steht als stark gefährdet auf der Roten Liste der in Deutschland gefährdeten Vogelarten. Auf Schleswig-Holsteins Liste wird sie als vom Aussterben bedroht geführt.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige