Aktiver Zirkus machte Kindern Spaß

Anzeige
Die Doublesticks sind eine Herausforderung für die beiden Jongleure. Fotos: Maurer
Hoisdorf. Bei diesem Zirkus wird nicht nur jongliert, Clownspaß eingeübt und akrobatisch geturnt – hier wird das ganze auch im Film festgehalten. Der Medien Mitmach Zirkus des Kreisjugendrings gastierte vergangene Woche in Hoisdorf und in Großensee und begeisterte die Grundschulkinder. „Mit diesem Angebot kann man die Interessen vieler unterschiedlicher Kinder abdecken. Sie können sportlich- akrobatisch oder mit der Kamera arbeiten“, erklärt Charlotte Klein, die den Zirkus vom Kreisjugendring anbietet.
40 Schulkinder aus Hoisdorf übten mit dem Zirkuspädagogen Heiko Mielke zwei Nachmittage Kunststücke, Clownereien und Jonglagen ein, um sie am letzten Tag vor Publikum zu präsentieren. „Wir haben diesen Zirkus für die Ferien zum achten Mal eingeladen“, sagt Gemeindevertreterin Esther Martensen, die die Organisation vor Ort übernahm und mit weiteren Helfern Kaffee, Kuchen und Saft zur Stärkung bereit hielt. Weil er so gut ankommt, wird der Zirkus jedes Jahr wieder von der Gemeinde gebucht.
Luca (10) macht schon das vierte Mal mit: „Ich bin ein Clown und mich interessiert das Filmen“, berichtete er strahlend. Als Kameramänner fungierten Jacob (10) und Marcel (11). Auch sie sind schon öfter dabei gewesen, „weil es so toll ist“. Im bunten Kostüm kam Einradclown Lotta (11) daher, die in ihrer Freizeit öfter dieses besondere Fahrradfahren übt. Und Nina (10) hatte sich mit ein paar anderen Kindern zusammen den Doublesticks gewidmet. „Das mache ich zum ersten Mal, es sah so cool aus“, erzählte sie.
Die Filme und Fotos werden zum Teil noch gemeinsam mit den Kindern bearbeitet. Später erhalten sie sie als kleine Erinnerung an einen aufregenden Sommerspaß. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige