Bald neues Eric-Kandel-Gymnasium?

Anzeige
Gerd Burmeister vor seinem Gymnasium, das bald „Eric-Kandel“ heißen soll Foto: fnf

Heimgarten-Gymnasium möchte sich nach Nobelpreisträger nennen

Ahrensburg. Hat Ahrensburg ab dem kommenden Jahr ein Eric-Kandel-Gymnasium? Seit einem Jahr arbeitet die Schulleitung des Heimgarten Gymnasiums an einer Namensänderung. Damit will die Schule sich klarer von der gleichnamigen Gemeinschaftsschule abgrenzen.
„Die Schulen kooperieren eng miteinander und das soll auch in Zukunft so bleiben“, sagt Schulleiter Gerd Burmeister. „Wir glauben, dass das für uns Sinn macht, wir wollen uns in Ahrensburg klarer platzieren und an unserer Außendarstellung arbeiten. Das geht nur mit einem klaren, eigenen Namen.“
Ein Arbeitskreis beschäftigte sich ein Jahr lang mit der Namensfindung. Aus rund 80 Vorschlägen kristalisierte sich nach und nach Eric Kandel, der österreichische Neurowissenschaftler und Nobelpreisträger, heraus. Mit ihm in der engeren Auswahl waren die mehrfache Noelpreisträgerin, Physikerin und Chemikerin Marie Curie, der Schriftsteller Siegfried Lenz, die norwegische Politikerin und dreimalige Ministerpräsidentin Gro Harlem Brundtland und die Gebrüder Humboldt als Namensgeber.
Letztendlich setzte sich Kandel durch. Gerd Burmeister ist mit der Wahl äußerst zufrieden. „Das ist ein irrer Typ“, schwärmt der Biologe. „Bei seinen Forschungen ging es um die Lernleistung des Gehirns – und darum geht es letztendlich auch in der Schule.“
Bildungsausschuss und Stadtverordnetenversammlung müssen noch zustimmen. Anschließend entscheidet das Bildungsministerium in Kiel über die geplante Namensänderung. „Ich gehe davon aus, dass alles glatt läuft, aber fest steht die Änderung unseres Namens noch nicht“, so Burmeister. „Ich hoffe, dass wir noch im ersten Quartal kommenden Jahres eine positive Rückmeldung bekommen.“ Dann könnte schon bei den Infoveranstaltungen zum neuen Schuljahr mit dem Namen „Eric-Kandel-Gymnasium“ geworben werden. (fnf)

Info: Eric Kandel wurde am 7. November 1929 in Wien geboren, floh mit sieben Jahren vor den Nazis in die USA. Der amerikanische Neurowissenschaftler österreichischer Herkunft erhielt im Jahr 2000 den Nobelpreis für Physiologie / Medizin.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige