Band schlägt Alarm

Anzeige
Lasse Harloff (v.l.), Felix Wolf, Sebastian Pisarsky und Willie Effenberger sind „Wireless“Foto: hfr/ Jonas Dierks

„Wireless“ suchen einen Probenraum

Trittau. Sie wurden mehrfach ausgezeichnet: Die Band Wireless gewann beim Landesentscheid von „Talented“ in Kiel das Finale des Nachwuchspreises, ein Jahr später belegten sie noch mal den zweiten Platz. Die Jungs, die ihren Stil als Pop-Rock bezeichnen machten auch beim Stormarner Bandcontest Music-Storm mit und gewannen den Publikums- und den Newcomerpreis. Vor einigen Wochen wurde in Kiel bei InSoCo noch mal ein erster Preis abgeräumt.
Problem durch Umzug
Doch jetzt gibt es ein Problem: Bislang konnte im Keller eines Bandmitglieds geprobt werden, doch die Familie zieht um und es gibt nirgendwo mehr genug Platz für die Jungs und ihre Instrumente.
Normalerweise wird einmal die Woche geprobt, vor Auftritten auch drei bis vier Mal. Dringend werden daher freiwillige Liebhaber von Rock- und Popmusik gebeten zu helfen. Die Schülerband sucht einen Raum, in dem sie proben können. Interessenten können sich sich unter t 04154/70444 oder 0152/24260720 melden.
Die Zehntklässler Basti Pisarsky und Willie Effenberger kennen sich schon seit ihrer Kindheit und machten zunächst alleine und auch mal zusammen am Keyboard und der Gitarre Musik.
Auftritt im Alten Bahnhof
Dann wurde vor zwei Jahren ein Talentwettbewerb am Gymnasium Trittau veranstaltet, an dem beide die zehnte Klasse besuchen, und zu dem Zweck taten sich die Jungs zusammen.
„Von unseren Gitarren- und Schlagzeuglehrern wurden uns Lasse Harloff (Bass) und Felix Wolf (Schlagzeug) empfohlen“, sagt Willie.
Schon waren sie eine Band und alles ging dann ganz schnell. Die Vier nannten sich „Wireless“. Auch ohne Proberaum ist der nächste Auftritt bereits geplant.
Die Band spielt am Mittwoch, 24. April, 19.30 Uhr im Alten Bahnhof (Am Bahnhof 1). Wireless ist Vorgruppe für die Band des Schauspielers Fabian Harloff. Der Eintritt ist frei. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige