Bargteheide im WM-Fieber

Anzeige
Zahlreiche Fußballfans haben ihre Autos schon mit Schwarz-Rot-Gold „geschmückt“. Bei Siegen der Nationalmannschaft fahren sie im Korso durch die Stadt Foto: fnf

Bürgermeister, Pastor und andere Fans freuen sich auf Fußball in Brasilien

Bargteheide. In den kommenden vier Wochen regiert König Fußball das Geschehen. Wenn am Donnerstag, 12. Juni, 22 Uhr, Anpfiff im Spiel Brasilien gegen Kroatien ist, fiebern auch zahlreiche Bargteheider mit den Kickern. Zwar veranstaltet die Gemeinde kein offizielles Public Viewing. Einige gastronomische Betriebe wie das Freizeitzentrum Lohe (Robert-Bosch-Weg 2) oder das Remember (Am Markt 13) laden jedoch zum Fanfest ein.
Bürgermeister Henning Görtz ist leidenschaftlicher Fußball-Fan und schaut auch lieber mit Freunden, als allein. „Wir haben schon die ein oder andere Einladung“, sagt der bekennende FC Bayern-Fan. Der Verwaltungschef will sich das Viertelfinale auf der Kircheninsel der evangelischen Gemeinde ansehen. Dort heißt es am Freitag, 4. Juli, „First Friday Night – Viertelfinale“. Um
18 Uhr wird zunächst ein Match gezeigt, gefolgt von dem Konzert „Orgel & Puppenspiel“ und um 22 Uhr noch ein Fußball-Viertelfinale. „Hoffentlich gibt es das mit deutscher Beteiligung“, sagt Pastor Jan Roßmanek. Seinem Tipp nach spielt um 18 Uhr Deutschland gegen Brasilien. „Mit einem Sieg für Deutschland“, so Roßmanek optimistisch.
Das Spiel Ghana gegen Deutschland, am Sonnabend, 21. Juni, schaut der Bürgermeister, wenn er mit dem Europaverein in der französischen Partnerstadt zu Gast ist. „Ich habe Glück, ich bin beim Chef der dortigen Fußballmannschaft untergebracht.Beim Bandfestival in Bargfeld-Stegen wird am Sonnabend, 21. Juni, die WM-Vorrunde Deutschland gegen Ghana auf dem Dorfplatz übertragen.

Viele private WM-Partys

„Viele Sportler der Abteilungen des TSV wollen sich privat zu Spielen zu treffen“, sagt Henrik Bustorf, Abteilungsleiter der Fußballsparte. Sein WM Tipp: „Brasilien gewinnt. „Ich glaube, die Unterstützung des Landes wird dazu beitragen.“
Wenn Deutschland besonders erfolgreich ist, kann sich Jan Roßmanek vorstellen, weitere Spiele zu zeigen. „Im
Gemeindesaal gibt es eine große Leinwand, draußen zwei Monitore, und der Grill steht auch schon bereit.“ (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige