„Charme lernen“

Anzeige
Cindy Willert gibt als freiberufliche Trainerin Führungskräften Kommunikations-Tipps Foto: wb

VHS-Kursus über „Clevere Kommunikation“

Von Manuela Keil
Trittau
Miteinander reden, erfolgreiche Kommunikation: Darüber gibt es viele Ratgeber und Fachliteratur namhafter Sprachforscher. So ist bekannt, dass man nicht nicht kommunizieren kann, denn auch ohne Worte kommen beim Gegenüber Signale an, und seien diese körpersprachlicher Natur. Auch Schweigen kann vieles bedeuten.
Aber in dem Seminar von Cindy Willert geht es um etwas anderes. Ganz bewusst lautet der Titel „Clever und charmant kommunizieren“. Das Seminar richtet sich an Frauen und Männer in Führungspositionen sowie an Menschen, die viel mit Kommunikation zu tun haben. Es sei jedoch kein Training für Vertriebsmitarbeiter, betont Cindy Willert.
„In meinem Seminar steht das Beziehungsmanagement im Vordergrund, es geht darum, wie erzeuge ich Sympathien bei meinem Gesprächspartner, wie baue ich eine Vertrauensbasis auf. Ich muss im ersten Schritt guten Kontakt haben und dann kann ich bewusst kommunikative Stilmittel einsetzen.“ Der Begriff Beziehungsmanagement habe auch nichts mit dem Liebesleben zu tun.

Umgang mit Gefühlen


Im Seminar geht es auch darum, wie ich mit meinen eigenen Emotionen umgehe. Was sage ich? Was macht die Kommunikation mit mir selber? Wie entsteht ein Gefühl und wie gehe ich dann damit in der Kommunikation um? Zum Beispiel, in Streit- oder Kündigungsgesprächen. Wie bleibe ich trotz inneren Grolls sachlich?
Cindy Willert ist freiberufliche Trainerin und war viele Jahre als Führungskraft in der Personalentwicklung tätig. Sie kennt deshalb die Mechanismen und Fallstricke aus eigener Erfahrung. Ihr Seminar, das über einen Kontakt zu Trittaus Gleichstellungsbeauftragter Inge Diekmann auf einer Messe entstand und eine Kooperation zwischen Diekmann und der VHS-Trittau ist, soll kein Vortrag, sondern ein Workshop sein, bei dem die Teilnehmer ihre Themen mit einbringen. „Es gibt viel Praxisnähe, Diskussionsrunden, Transferübungen und Aha-Erlebnisse“, verspricht Willert. Damit die Arbeit auch effektiv sein kann, wird die Gruppe auf zehn Personen begrenzt. Und es gibt zwei Termine: Der erste am 26. September behandelt einen thematischen Einstieg - ist jedoch keine Powerpoint-Präsention. Der zweite am 17. Oktober arbeitet dann an der Umsetzung mit Übungsbeispielen - hier ist auch eine Fallbearbeitung möglich, wenn Teilnehmer konkrete Probleme nennen. „Es wird mit Sicherheit kurzweilig, und jeder soll sich als Person einbringen“, verspricht die Trainerin. Sie setzt auf Eigenverantwortung der Teilnehmer. Und was versteht sie unter charmant? „Das hängt an der jeweiligen Persönlichkeit, der Denkweise und Weltsicht. Aber jeder kann charmant sein, auf seine individuelle Art und Weise.“

Sonnabend, 26. September, 14.30-18.30 Uhr, Sonnabend, 17. Oktober, 9.30 bis 13.30 Uhr; Ort: Campehaus (Rausdorfer Straße 1) Kosten: 42 Euro. Telefon: 04154/80 79 41
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige