Das richtige Outfit für den Abi-Ball

Anzeige
Vorher und Nachher: Katja (v.l.), Janine und Merle lieben es lässig, zum Abiball waren alle schick

Drei Abiturientinnen aus Ahrensburg geben Tipps zur Kleiderwahl. Die Stormarnschule feiert

Ahrensburg. Es ist der Traum vieler Mädchen: Nach den bestandenen Prüfungen wollen sie ein schickes Outfit tragen und sich beim Abiball wie eine Prinzessin fühlen.
Auch viele Ahrensburger Schulabsolventinnen treibt die Frage um: Was ziehe ich an? Zum Beispiel manche Mädchen der Stormarnschule, die am 22. Juni im Hamburger Traditionsrestaurant „Parlament“ feiert.

„Ich wusste, dass ich nicht finde, was ich will.“ Katja Stieper

Merle Flemming, 19, Janine Richter, 18, und Katja Stieper, 19, Abiturientinnen der Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule, haben die Kleider-Qual der Wahl schon hinter sich.
Sie genossen ihren Ball in den Hamburger Mozartsälen und können Tipps geben.
Katja (links im Bild) ist sonst gerne mit Leggings und Shirt unterwegs. Zum Ball nähte sie mit ihrer Oma ein blau-weiß gepunktetes Kleid. So konnte sie der langwierigen Suche in etlichen Läden entgehen. „Ich wusste, dass ich nicht finde, was ich will“, sagt sie. Selbermachen war für sie die perfekte Lösung.
Auch Merle (rechts im Bild) verschwendete ihre Lernzeit nicht mit langen Shoppingtouren. Die 19-Jährige fand ihr cremefarbenes, kurzes Kleid zufällig in einer kleinen Boutique in Bargteheide.
Für Janine war der Ball ihr Ziel nach den Prüfungen. Das gab ihr neue Willensstärke.

Früh überlegen

„Ich hatte schon lange genaue Vorstellungen von meinem Kleid“, sagt sie. Cremefarben, bodenlang und hochgeschlossen sollte es sein. Janines Empfehlung: „ Macht euch vorher bereits darüber Gedanken, welche Farbe und Länge euer Kleid haben soll!“ Dann würde die Suche leichter fallen. Ob nun selbst genäht, spontan gefunden oder von langer Hand geplant, wichtig ist, dass man sich an seinem großen Abend wohl fühlt und den Abiball gemeinsam mit Freunden und Familie genießen kann. Janine: „Und Komplimente sind natürlich auch schön!“
(Text: Stella Bandemer)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige