Erinnerungen an Willy Brandt

Anzeige
Der ehemalige Bundesminister Egon Bahr hat seine Zeit mit dem verstorbenen Willy Brandt in einem Buch festgehalten Fotos: wb

Egon Bahr liest in Ahrensburg aus seinem neuen Buch „Das musst du erzählen“

Ahrensburg. Er war jahrzehntelang sein engster politischer und persönlicher Weggefährte. Nun schildert Egon Bahr (91) in seinem Buch „Das musst du erzählen“ ganz persönliche Erinnerungen an die gemeinsamen Jahre mit dem ehemaligen Bundeskanzler Willy Brandt (1913-1992).
Das Ergebnis ist ein ungewöhnlich intimes Porträt Brandts und ein Zeitzeugnis ersten Ranges. Im Gespräch mit Ahrensburgs ehemaliger Bürgermeisterin Ursula Pepper wird Bahr aus seinem großen Anekdotenschatz manche Begebenheit erzählen, die dem Publikum Willy Brandt menschlich nahe bringen wird. Kennengelernt haben sie sich Ende der fünfziger Jahre.
Als Regierender Bürgermeister von Berlin machte Brandt den RIAS- Journalisten Bahr zum Senatssprecher. Nach dem Mauerbau entwarfen sie gemeinsam jene Ostpolitik, die bis heute als die große Leistung der Kanzlerschaft Brandts gilt. Als engster Vertrauter folgte Bahr Willy Brandt ins Auswärtige Amt und dann ins Kanzleramt.
Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 12 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Erhältlich sind sie bei Stojan (Hagener Allee 3) oder bei 20Wines (Lübecker Straße 2a). (cs)

Donnerstag, 21. November, 20 Uhr, Kulturzentrum Marstall
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige