Erstes Planungstreffen für Kindertage

Anzeige
Bürgermeister Oliver Mesch und DKSB-Geschäftsführer Ingo Löding beim Planungstreffen Foto: bm

Vorträge, Fest und Luftballonaktion in Trittau geplant

Trittau Die Stormarner Kindertage haben in diesem Jahr ihren Schwerpunkt in Trittau. Vom 21. September bis zum 4. Oktober organisiert der Kinderschutzbund gemeinsam mit Vereinen und Institutionen ein buntes Programm, bei dem die Kinderrechte gemäß der UN-Konvention im Mittelpunkt stehen. „Viele Kinder, aber auch die meisten Erwachsenen kennen diese Rechte nicht“, sagt Ingo Löding, Geschäftsführer vom Deutschen Kinderschutzbund Stormarn (DKSB). Das soll mit den Aktionen geändert werden, die sich beispielsweise um den Schutz vor Gewalt, die Gleichstellung aller Kinder, die Gesundheit, die gesunde Ernährung, den Schutz vor Armut drehen, aber auch das Recht zu spielen ausführlich berücksichtigen.
Bei einem ersten Planungstreffen in der Trittauer Verwaltung trugen die Organisatoren schon die ersten Ideen zusammen. Das Beratungszentrum Südstormarn feiert sein 25-jähriges Bestehen mit einem bunten Fest und Flohmarkt, der Kreisjugendring wird in den Jugendtreffs der Gemeinden Spiele für das Abschlussfest vorbereiten, die SPD-Fraktion plant einen Luftballonwettflug sowie ein Projekt für Flüchtlinge, der Kindergarten in Grönwohld veranstaltet einen Elternabend über Kinderrechte und plant eine Malstraße und Schminkstation beim Abschlussfest.
Die Kindertage beginnen einen Tag nach dem Weltkindertag mit einer Fähnchenaktion vor dem Ahrensburger Schloss. Für jedes arme Kind ein Fähnchen, das bedeutet in Stormarn gibt es etwa 6.500 Kinder. „In Trittau leben offiziell 200 Jungen und Mädchen von Hartz IV“, so Löding. Er beschreibt wie sich Armut auf das Kindeswohl auswirken kann. „Die Kinder sind schon benachteiligt, wenn sie mit der Schule anfangen“, sagt er. Viele Menschen würden die Armut bei ihren Mitmenschen allerdings gar nicht wahrnehmen. (bm)

Weitere Informationen zu der Veranstaltung unter www.kindertage.com
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige