Feier am Sonntag

Anzeige
Kantor Andis Paegle (v.l.), Elke Knop-Scheickert und Pastor Jan Roßmanek Foto: cs

Verein Bargteheider Kirchenmusik begeht 40. Geburtstag

Bargteheide Fröhlich und laut soll es am Sonntag,
18. Mai, auf der Kircheninsel beim 40-jährigen Jubiläum des „Förderveins Bargteheider Kirchenmusik“ zugehen.
„Gut 250 Mitwirkende werden uns dabei unterstützen“, sagt Vereinsvorsitzende Elke Knop-Schneickert. Mit dabei sind unter anderem die Musikklasse der Johannes-Gutenberg-Schule, der gemischte Chor Sülfeld, der Shanty-Chor „Fastewall“, „mBarGo“, der Knabenchor aus Lübeck und die Mitglieder der Kantorei. Los geht es um 11 Uhr mit einer Predigt von Jan Roßmanek. Bei seiner Gründung gehörten dem „Freundeskreis der Bargteheider Kirchenmusik e.V.“ acht Mitglieder an, 40 Jahre später sind es 86 Bargteheider, die sich in der 1974 vom Kantor Dietrich B. Chappuzeau gegründeten Initiative engagieren.
Die ersten Jahre leitete Christiane Reimann den Freundeskreis. Ihr folgten Dietrich B. Chappuzeau, Ingrid Drechsler und Elena Swoboda. Unter der Leitung von Hella Lorberg änderte der Verein seinen Namen in „Fördervein Bargteheider Kirchenmusik e.V.“. Seit 2001 ist Dr. Elke Knop-Schneickert im Amt.
„Die Zusammenarbeit ist exzellent und nicht selbstverständlich“, sagt Pastor Jan Roßmanek. Die zahlreichen, oft sehr hochkarätig besetzen, anspruchsvollen Konzertreihen der vergangenen Jahre sprechen für sich. Die finanzielle Absicherung spielt dabei eine nicht unwesentliche Rolle.
„Für die großen Konzerte übernehmen wir Ausfallbürgschaften“, so die Vereinsvorsitzende. Eine mögliche Unterfinanzierung von bis zu 4.000 Euro wird so gesichert. Allein von den Mitgliedsbeiträgen lässt sich die Kirchenmusik nicht finanzieren. Zahlreiche Sponsoren und großzügige Spenden sind zum Wirtschaften notwendig.
Die Bargteheider Künstlerin Antje Klintsch präsentiert zum Jubiläum eine Ausstellung ihrer Aquarelle, deren Verkaufserlös sie für die Anschaffung neuer Konzert-Podeste stiftet. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige