Feuerwehr ist gut aufgestellt

Anzeige
Kreisbrandmeister Gerd Riemann (v.l.), Landrat Klaus Plöger, Claus Havemann (LZ-G-Bereitschaftsführer) und der stellvertretende Kreiswehrführer Christian Rieken freuen sich über die drei neuen Einsatzfahrzeuge für den Löschzug Gefahrgut. Foto: hfr

Drei neue Spezialfahrzeuge für den Löschzug Gefahrgut

Travenbrück Landrat Klaus Plöger überreichte dem Kreisfeuerwehrverband in der vergangenen Woche ganz amtlich Schlüssel und Papiere für drei neue Spezial-Einsatzfahrzeuge. Es handelt sich um ein Reaktor-Erkundungs-Gruppenfahrzeug (Reaktor-Erkunder) und zwei Mehrzweckfahrzeuge (MZF) für den Löschzug Gefahrgut (LZ-G). Die Fahrzeuge wurden vom Kreis und dem Land angeschafft und werden an verschiedenen Feuerwachen im Kreisgebiet stationiert.
„Die Neubeschaffungen geben uns die Möglichkeit, auch bei großen und außergewöhnlichen Schadenslagen schnell reagieren und effektiv helfen zu können“, sagte Plöger bei der Übergabe an Kreisbrandmeister Gerd Riemann und LZ-G-Bereitschaftsführer Claus Havemann. Der rund 230.000 Euro teure Reaktor-Erkunder ist angeschafft worden, um bei Unfällen mit radioaktiven, chemischen und biologischen Stoffen Messungen vorzunehmen und gefährliche Gase und Flüssigkeiten zu diagnostizieren. Dafür kann das geländegängige Allradfahrzeug direkt in verseuchtem Gelände operieren und mit einer integrierten Sonde Schadstoffe und Radioaktivität messen.
„Die erlangten Ergebnisse können rasch zur weiteren Analyse direkt aus dem Fahrzeug heraus an die Fachleute in den Landesbehörden übermittelt werden“, erläutert Havemann. Der Mercedes Sprinter ist mit den modernsten Kommunikationsmitteln wie Funk, Telefon, Fax und Internet ausgerüstet und verfügt außerdem über einen Teleskop-Lichtmast. Zur Beladung gehören Stromerzeuger, Atemschutzgeräte, Wärmebildkamera, ABC-Schutzanzüge und weitere mobile Messtechnik. Der Reaktor-Erkunder löst ein Vorgängerfahrzeug aus dem Jahre 1989 ab und ist bei der Freiwilligen Feuerwehr Bargteheide stationiert. Das Mehrzweckfahrzeug (MZF) Mercedes Vito kostet
60.000 Euro. (fp)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige