Freiheit der Interpretation

Anzeige
Mira Wallraven zeigt bis Jahresende eine Auswahl ihrer Bilder Fotos: Keil

Mira Wallraven stellt in der Bücherei Ahrensburg aus

Von Manuela Keil
Ahrensburg Die schlanke Person auf dem in gelb gehaltenen Bild ist nur schemenhaft zu erkennen und dennoch ist es ganz deutlich eine Gestalt. Auf den zweiten Blick scheint sie etwas in den Händen zu halten - ein Kind? Die Antwort auf die Frage ist für die Malerin Mira Wallraven nicht wichtig. Denn jeder Betrachter hat die Freiheit, in ihren Bildern etwas zu sehen - oder auch nicht. Sie macht keine Vorgaben, verfolgt keine streng formalen Absichten mit ihren Werken. Deshalb trägt ihre Ausstellung, die bis 31. Dezember in der Stadtbücherei zu sehen, auch den Titel Freiheit.
Die 40-Jährige, deren Mutter aus Japan stammt, lebt mit ihrer Familie in Ahrensburg. Schon als Kind malte Mira Wallraven gern, nach der Schulzeit begann sie ein Kunststudium, ein Designstudium folgte. Aber ihr Herz gehört der Malerei - in vielen Facetten, Farben und Formen.
Mira Wallraven zeigte ihre Arbeiten seit 1995 in Buchpublikationen, auf Ausstellungen, Bühnen und Wettbewerben. Viele Impulse für ihr kreatives Schaffen erhält die 40-Jährige durch die asiatische Tuschemalerei, aus der Kunst ebenso wie aus der Natur und dem täglichen Erleben.
„Eine Lichtstimmung kann bereits eine Anregung bringen, und auch ein knorriger Baum hat eine besondere Schönheit. Ich lasse mich von vielem inspirieren“, sagt die Malerin, die weiche Formen mag aber ebenso auch markante wie die Quadrate, die sich in einigen ihrer ausgestellten Bilder finden.
„Man kann in jedem Bild eines Künstlers etwas sehen, ohne es mögen zu müssen oder in sein Wohnzimmer hängen zu wollen.“ Die Bilder in der Ausstellung sind auf Leinwand in aquarellierend lasierender Acryltechnik gemalt. Für einige Arbeiten hat die vielseitige Malerin, in deren Atelier auch Porträts und großformatige Bilder entstehen, mit Paste und Spachtel gearbeitet.
Mit einem Teil des Erlöses aus dem Verkauf ihrer Bilder unterstützt Mira Wallraven mehrere Hilfsprojekte unter anderem die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige