Frischer Wind für Kuddewörde

Anzeige
Der neue Kantor Jakob Schafer bei der Probe mit dem Kuddewörder Kirchenchor. Die Sänger sind mit ihrem neuen Musikus sehr glücklich, haben ihn freundlich in ihrer Gemeinde aufgenommen. Foto: fp

23-jähriger Jakob Schaefer ist der neue Kantor in der Gemeinde

Von Frauke Pöhlsen
Kuddewörde. Er ist gerade mal 23 Jahre jung, trägt gern Turnschuhe und einen ungewöhnlichen Haarton. Gerade überraschte er seinen Chor mit einem kräftigen violetten Haarschopf.
Jakob Schaefer hat seinen eigenen Stil, nicht nur in der Mode, sondern ebenfalls in seiner Arbeit. Seit dem 1. Mai ist er der neue Kantor und Organist in der Kirchengemeinde Kuddewörde und damit gleichzeitig der jüngste im Umkreis. Jakob Schaefer ist 1989 in Wismar geboren und begann als Siebenjähriger Klavier zu spielen. Neben dem intensiven Klavierunterricht kam später Orgelunterricht in Rostock dazu. Sein Studium der Kirchenmusik absolvierte er 2011 mit dem Bachelor of Music an der Hochschule für Musik in Lübeck. Es folgten Konzerte und Gottesdienstbegleitungen in Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen sowie Kammermusikkonzerte. Der vielseitige junge Mann komponiert und nahm bereits an einigen Kompositionswettbewerben teil. Seit 2011 studiert er Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität Hamburg. Er liebt Experimente in Kunst und Mode. Pastor Egmont Rausch freut sich über den frischen Wind, den Jakob Schaefer in seine Kirchengemeinde bringt. „Unser neuer Kantor hat bereits viele neue Ideen in den Chor gebracht“, sagt der Pastor begeistert.

Seit Mai ist Jakob Schaefer der Kuddewördes neuer Kantor. Der erste musikalische Gottesdienst im August, in dem sich Jacob Schäfer in der Andreaskirche der Kirchengemeinde vorstellte, kam sehr gut an.
Jakob Schaefer freut sich über das Lob. Er hat einige Pläne und möchte gerade in der Chorarbeit ein breites Spektrum anbieten, um alle Altersgruppen anzusprechen. „Mit speziellen Themen hoffe ich, mehr Leute für das Singen um Chor zu gewinnen“, sagt der 23-Jährige. „Von Barock bis Gospel finden sich viele schöne Stücke, die ich in das Repertoire aufnehmen möchte. Ich denke da besonders an moderne Komponisten wie Jürgen Golle oder Knut Nystedt, einem norwegischen Komponisten.“

Der Chor ist Neuem gegenüber aufgeschlossen, das hat Jakob Schaefer schon festgestellt. In der Probe geht es locker und entspannt zu. Der neue Chorleiter bewies bisher ein gutes Händchen bei der Auswahl für Stücke, die Spaß machen und Freude bei den Sängern erzeugen. Er berücksichtigt dabei die Stärken und Schwächen eines jeden Chormitglieds. Zu seinen Aufgaben gehören neben der Chorleitung und deren Auftritte zu organisieren ebenfalls die Vorbereitung der jährlichen Chorreise. „In diesem Jahr geht es in den Frankenwald“, sagt Jakob Schaefer. „Neben Ausflügen und Erholung wird natürlich gesungen. Ein Auftritt ist ebenfalls eingeplant. Dafür wird bereits kräftig geübt.“ Die Chorproben finden jeden Dienstag von 19 bis 20.30 im Gemeindehaus statt. (fp)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige