Früherkennung von Brustkrebs

Anzeige
Das Mammobil steht für drei Wochen in Trittau Foto: bm

Das Mammobil kommt zum Schützenplatz in Trittau

Trittau Das Mammobil, eine mobile Röntgeneinheit zur Früherkennung von Brustkrebs, wird vom 6. bis 27. April auf dem Parkplatz zum Schützenplatz in Trittau Station machen. An diesen Standort werden alle Frauen der Altersgruppe zwischen 50 und 69 Jahren eingeladen, die im Bereich der Postleitzahlen 22946, 22952 und 22956 wohnen. Teilnahmeberechtigt an der Brustkrebs-Vorsorge-Aktion sind klinisch unauffällige Frauen dieser Altersgruppe, die im Zweijahresintervall zu einer Mammographie gebetenwerden. Für die Anfertigung der Röntgenaufnahme werden digitale Mammographiesysteme der neuesten Generation verwendet, welche eine Optimierung der Bildqualität und eine Minimierung der Strahlendosis gewährleisten. Die eingeladenen Frauen werden von speziell geschulten Mitarbeiterinnen geröntgt. Im Anschluss beurteilen zwei erfahrene, besonders qualifizierte Ärzte die Röntgenaufnahmen. Die Befundmitteilung an die Frauen erfolgt in rund zehn Tagen Werktagen. Mit Einverständnis der Frauen, werden behandelnde Ärzte informiert.
Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung der Frau. Jährlich erkranken bundesweit rund 72.000 Frauen neu, im gleichen Zeitraum versterben 17.100 Frauen an den Folgen einer Erkrankung. In Schleswig-Holstein werden jährlich rund 3.100 Neuerkrankungen und knapp 640 Todesfälle gezählt. Die Heilungschance bei rechtzeitiger Erkennung liegt bei über 90 Prozent. Nur regelmäßige Untersuchungen wie am Mammobil bieten diese Möglichkeit. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige