Furchtbare Unfallbilanz

Anzeige
Die Insassen des BMW X3, der am Sonntag mit einem VW Tiguan kollidierte, wurden schwer verletzt Fotos: rtntv

Sechs Verletzte und zwei Tote im Raum Bargteheide

Stormarn-Nord. Bei mehreren Unfällen auf den Straßen des Kreises wurden am Wochenende zwei Menschen getötet und sechs verletzt. Am Freitagabend stießen am Autobahnkreuz Bargteheide ein schwarzer 5er-BMW und ein weißer Mercedes Sprinter beinahe frontal zusammen. Die Feuerwehr musste zwei verletzte Fahrer aus ihren Autowracks befreien. Sie wurden noch an der Unfallstelle medizinisch versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Aus dem Wagen geschleudert

In der Nacht zu Sonnabend kam ein 30 Jahre alter Lübecker auf der Autobahn 1 mit seinem BMW zwischen Bad Oldesloe und Bargteheide aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab. Sein Wagen landete im Straßengraben, während der Fahrer aus dem Auto heraus auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Er starb noch am Unfallort.

Beifahrerin wurde getötet

Eine 69 Jahre alte Beifahrerin kam am Sonntagabend in Todendorf auf der Bundesstraße 404 ums Leben, vier weitere Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer. Nachdem ein 27-Jähriger mit seinem Audi A3 auf seinem Fahrstreifen zu weit nach links geriet, berührte der Wagen des Kielers einen VW Tiguan, der ihm entgegen kam. Durch die Berührung verlor der 71 Jahre alte VW-Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen, neben ihm saß seine 69-jährige Ehefrau. Während der Audifahrer auf seinem Fahrstreifen zum Stehen kam, ohne ein anderes Auto zu berühren, kollidierte der VW Tiguan mit einem BMW X3, der hinter dem Audi fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der VW Tiguan meterweit durch die Luft und fuhr einen Abhang hinunter. Der Fahrer wurde lebensgefährlich verletzt, seine 69 Jahre alte Beifahrerin starb. Die Polizei zog einen Dekra-Sachverständigen hinzu, um den genauen Unfallhergang zu klären. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige