GGT mit neuer Vorsitzender

Anzeige
GGT Vorsitzende Angelika Voß (vorne Mitte) und ihr neues Team: v.l. Henryk Neubert, Ulf Eggers, Sandra Plehn, Helgrid Sassner, Jürgen Hansen, Sebastian Bierbrauer. Fotos: Maurer

Angelika Voss ist die erste Frau in diesem Job

Trittau. Die Gewerbegemeinschaft Trittau (GGT) hat erstmals in ihrer 40-jährigen Geschichte eine Frau als Vorstandsvorsitzende: Auf der Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder Angelika Voß (Ihre Galerie) einstimmig zur neuen Vorsitzenden. Die Galeristin ist seit über zehn Jahren Mitglied der GGT und genau so lange als Beisitzerin aktiv gewesen. Und auch bei der Stellvertretung geht es mit Frauenpower weiter: Helgrid Sassner (Immobilienmaklerin und Vorsitzende des Netzwerks „Selbstständige Frauen Südholstein“)) wurde mehrheitlich zur zweiten Vorsitzenden gewählt. Sie setzte sich mit zehn zu neun Stimmen gegen die Gegenkandidatin Sandra Plehn (Dekostore) durch, die stattdessen den Posten der Schriftführerin, einstimmig gewählt, übernahm. Zum Kassenwart wurde ebenfalls einstimmig Sebastian Bierbrauer (Deutsche Bank) gewählt. Der Diplom Kaufmann ist neu in der GGT und erwartet gespannt, was auf ihn zukommt. Als Beisitzer wurden Jürgen Hansen (Einbruch- und Sonnenschutz), Ulf Eggers (Bäckerei) und Henryk Neubert (Die Brille) gewählt. Schon vor den Neuwahlen beschlossen die Mitglieder einige Satzungsänderungen: Unter anderem wird der Weg frei gemacht für eine 400 Euro Kraft, die den Vorstand bei der Organisation der Veranstaltungen unterstützt. Das wurde von vielen als Voraussetzung angesehen, dass überhaupt jemand kandidiert und die Zusatzarbeit des Ehrenamts auf sich nimmt. Zudem wurde für den Fall, dass sich kein neuer Vorstand findet und der Verein aufgelöst werden müsste, auch die Satzung aus der Gründerzeit, die das DRK als „Erbe“ eines Vereinsvermögens festgelegt hatte, dahin gehend geändert, dass das Vereinsvermögen an die Mitglieder zurück gezahlt wird.
Zudem wurde beschlossen, dass künftig „Ehrenmitglieder“ ausgezeichnet werden dürfen.
Das wurde auch sofort in die Tat umgesetzt und Hilmar Sallach dieser Titel zuerkannt.
„Er hat das als Dank für die geleistete Arbeit verdient, besonders auch für die letzte Zeit, als er nach dem überraschenden Rücktritt Ferdinand Plehns den kommissarischen Vorsitz übernommen hat. Und ein junger Vorstand braucht einen erfahrenen Berater“, so Voß.
Sallach war Gründungsmitglied der Gemeinschaft und schon früher mehrere Jahre lang ihr Vorsitzender. „Ich werde auch weiter alles dafür tun, dass es mit der GGT weitergeht, das ist so was wie mein Baby“, sagte er gerührt. „Angelika Voß und ihr neues Team müssen sich bei den nächsten monatlichen Treffen zusammenfinden.
„Als erstes geht es um die Organisation des dritten verkaufsoffenen Sonntags im September, verbunden mit einem Sommerfest“, blickt Voß tatkräftig in die Zukunft. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige