„Gospel meets Soul“

Anzeige

150 Sänger musizieren in der Peter-Paul-Kirche

Bad Oldesloe. In Zusammenarbeit zwischen der Segeberger Mountain Soul Unit, dem Oldesloer Jugendchor, dem Chörchen, der Gospelband und Henning Münther steigen die heißen sommerlichen Gospelnächte der Chöre unter dem Motto „Gospel meets Soul” in der Peter-Paul-Kirche.
Die Mountain Soul Unit ist die Hausband der Kirchengemeinde Segeberg für jugendliche Musiker. Unter der Leitung von Jan Simowitsch haben sich etwa 25 begabte Jugendliche zusammengefunden, um gemeinsam die aus dem Gospel entstandene Musik auf die Bühne zu bringen.
Bandinstrumente, eine große Bläsergruppe und sechs Sängerinnen lassen Ihre Zuhörer mit lässigem Rhythmus, Tanz und herzergreifendem Gesang die Gefühlswelt des Soul spüren. Beim Konzert werden die Einflüsse der kraftvollen Soulsängerin Aretha Franklin aus den sechziger Jahren besonders bei den Titeln „Respect” und „Ain’t no mountain high enough” deutlich.
Der charakteristische knackige Bläsersound der Soulband verbindet sich in den Oldesloer Gospelnächten mit der seelenvollen Gesangsinterpretation durch beinahe 150 Sänger aus Jugendchor und Chörchen.
Den stimmkräftigen jungen Solisten aus dem Jugendchor kommt dabei die tragende Rolle zu, den Klang der Black Music wirkungsvoll umzusetzen. Natürlich ist auch die professionelle Oldesloer Gospelband dabei. Und selbst das Männerquartett 4Takt überrascht seine Fans wieder mit einem neuen Titel. Jede der mitwirkenden Gruppen hat bei den Konzerten ein eigenes Set mit neuen Songs, jede musiziert aber auch mit jeder der anderen Gruppen. So entsteht ein abwechslungsreiches Programm mit faszinierend transportierten Emotionen, das von Pastor Diethelm Schark moderiert wird. Mehrere neue Lieder stammen von Hans Christian Jochimsen.
Aber auch von Kirk Franklin wird Einiges dabei sein. Und einige Titel der Mountain Soul Unit hat Kirchenmusiker Jan Simowitsch selbst komponiert. Die Choreographie für die Stücke der Oldesloer stammt von Lina Ritters. Sie versteht es, in der räumlichen Enge des Altarraums ausdrucksvolle Bewegungen auf die Bühne zu bringen. Bei diesem souligen Gospelkonzert ist die Devise, sich aus vollem Herzen und mit ganzer Seele der Musik, den Vibes, den Messages hinzugeben – „You are moving mountains”. (pi)

15. und 16. Juni, 20 Uhr.Karten: drei bis zwölf Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr unter www.kirche-oldesloe.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige