Hehlerei im großen Stil

Anzeige
Hehlerware? Die Pkw-Teile in der Granseer Werkstatt stammen von hochwertigen Limousinen.Foto: hfr

Kripo entdeckte in Brandenburg über 2000 Fahrzeugteile

Bad Oldesloe/ Gransee. In der vergangenen Woche durchsuchten Ermittler der Kriminaldienststelle Bad Oldesloe, unterstützt von der Kriminalpolizei und einer Sonderkommission der Polizei Brandenburg, das Grundstück eines 26-Jährigen om Gransee/Brandenburg.
Die Durchsuchung fand nach einem Beschluss des Amtsgerichtes Lübeck statt. Ziel war die Suche nach einem entwendeten Audi S8-Motor. Die Polizei fand neben dem Motor in Nebengebäuden und einem Freilager des Granseer Firmeninhabers mehr als 2000 weitere Fahrzeugteile. Eine erste noch nicht abschließende Zuordnung der aufgefundenen Teile durch die Spezialisten aus Bad Oldesloe und den anderen eingesetzten Kräften wies auf Fahrzeugteile hin, die zu mindestens 21 gestohlenen Limousinen der Oberklasse, insbesondere der Automarken Audi und BMW gehörten.

Sechsstelliger Schaden

Die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Hunderttausend Euro. Die Ermittler gehen davon aus, dass eine noch unbekannte Tätergruppe diese Fahrzeuge im gesamten Bundesgebiet entwendete. In Gransee wurden diese fachmännisch zerlegt und die Fahrzeugteile übers Internet verkauft. Das Diebesgut wurde beschlagnahmt.

Zuordnung fortgesetzt

Die Zuordnung von Fahrzeugteilen zu weiteren mutmaßlich entwendeten Kraftfahrzeugen wird ebenso fortgesetzt, wie die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen wegen des Verdachtes der gewerbsmäßigen Hehlerei. Die eingesetzten Ermittler aus Stormarn gehören zur Kriminalpolizeistelle Bad Oldesloe, wo Diebstähle hochwertiger Fahrzeuge seit August 2012 bearbeitet werden. (fp)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige