Hilfe beim Ämter-Gang

Anzeige
Dirk Dörwald in seinem Büro im Bargteheider Rathaus Foto: cs

Dirk Dörwald ist neuer Behördenlotse für Bargteheide

Von Christina Schlie
Bargteheide. Wer schon einmal einen behördlichen Antrag ausgefüllt hat, weiß, dass das Naheliegende oft kompliziert ausgedrückt wird. Und was für deutsche Muttersprachler schon eine Herausforderung sein kann, wird für Zuwanderer oft zur unüberbrückbaren Hürde.
Das ist für die Antragsteller, aber auch für die Mitarbeiter der Stadt oder Gemeinde problematisch, die oft in zeitintensiver Beratungsarbeit beim Ausfüllen verschiedenster Formulare helfen müssen. Dieses Problem hat die Bargteheider Verwaltung erkannt. Seit vergangener Woche gibt es im Rathaus den ersten Behördenlotsen der Stadt. Dirk Dörwald hilft bei Bedarf durch den Behörden-Dschungel.

„Ein Hartz-IV-Antrag umfasst 18 Seiten und muss penibel ausgefüllt werden.“
Behördenlotse Dirk Dörwald


„Ein Hartz-IV-Antrag umfasst 18 Seiten und muss penibel ausgefüllt werden. Damit sind viele Menschen überfordert“, so der pensionierte Diplom-Finanzwirt. Nach 40 Jahren in der Hamburger Steuerverwaltung ist ihm die Amtssprache vertraut. Aber auch bei Wohngeldanträgen an die Gemeinde oder das Jobcenter steht Dörwald den Betroffenen ehrenamtlich zur Seite.
„Wenn es nötig ist, dann begleite ich Klienten auch zu Ämtern oder Behörden“, so der 65-Jährige. Als feste Kontaktperson vermittelt er zwischen den Parteien und beschreibt sich dabei selbst als Kulturdolmetscher. „Fachlich und moralisch stehe ich als Ratgeber zur Verfügung“, erzählt Dörwald und betont eindringlich, „juristische Beratung oder Vertretung fällt dabei nicht in meinen Bereich.“

Idee kam ihm während der Berufstätigkeit

Die Idee sich ehrenamtlich zu engagieren, kam dem Ammersbeker noch während er beruflich eingebunden war. Er meldete sich bei der Freiwilligenbörse der Bürgerstiftung Ahrensburg und wurde schon kurz nach seinem Ruhestand an die Stadt Bargteheide vermittelt. Hier hatte man seit einiger Zeit festgestellt, dass viele Menschen mit dem Ausfüllen von Formularen überfordert sind. Der Gedanke, einen Behördenlotsen einzusetzen, lag nahe. In Bad Oldesloe und Ahrensburg gibt es diese Form der behördlichen Unterstützung bereits seit vielen Jahren.
„75 Prozent der Anträge sind im Hartz-IV-Bereich angesiedelt“, so der Ammersbeker. Dass sein Engagement nötig ist, zeigen die Ratsuchenden, die gleich am ersten Donnerstag bei ihm im Büro anklopften.
Wer Bedarf hat, findet Dirk Dörwald immer donnerstags von 15 bis 18 Uhr im Altbau des Rathauses im Raum O 09. Während der Sprechzeit ist er unter Tel.: 0157/51 80 70 93 zu erreichen.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige