Hilfe für die Jugendarbeit

Anzeige
Schirmherr Horst Ansén (v.l.) und Roman Peters übergaben Antje Holtz und Ralf Weißwange die Spende Foto: fnf

„Rock im Stall“-Veranstalter spenden 1.900 Euro an Hoisbüttler Kirchengemeinde

Ammersbek. Die Kirchengemeinde Hoisbüttel hat in diesem Jahr die Erlöse aus dem Kartenverkauf des Benfizkonzerts „Rock im Stall“ erhalten. Ammersbeker Jugendgruppen konnten sich im Vorfeld um die Finanzspritze bewerben.
Pastor Ralf Weisswange freute sich sehr, dass ein Projekt ausgewählt wurde, das ihm sehr wichtig ist. „Unser Budget ist sehr begrenzt. Da können wir jede Unterstützung gut gebrauchen. Wir sind wirklich überwältigt über die Höhe der Summe“, sagte er. Das Geld wird die Gemeinde für ihre Konfi-Camps benutzen.
Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr lockten beim diesjährigen „Rock im Stall“ die Bands etwa 400 Besucher in den Ammersbeker Pferdestall. Für acht Euro Eintritt gab es vier Stunden Musik-Programm.
„Wir hoffen mit ‚Rock im Stall‘ eine Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen zu haben, die sich im Kalender etabliert und auch über die Grenzen der Gemeinde Zuspruch erhält“, sagt Roman Peters, einer der Veranstalter.
Entsprechende Tendenzen zeigten sich bei dem zweiten Benefiz-Konzert in diesem Jahr. So kamen Besucher auch aus den Hamburger Randgebieten oder aus dem Nordkreis. (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige