Kleine Bäcker halfen Bedürftigen

Anzeige
Lenny (5, links) und Javis (6) schnitten fleißig Äpfel für die KuchenFoto: wb/ Jens Reimann

Oldesloer Kitakinder spendeten Kuchen für die Tafel

Bad Oldesloe. Zum diesjährigen Weltspartag veranstaltete die Sparkasse Holstein einen Wettbewerb unter dem Motto „Eine gute Tat für andere“. Dafür wurden kleine und große Helfer“ gesucht. Auch die Kindertagesstätte Möhlenbecker Weg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hatte sich daran beteiligt. Die Kinder entschieden sich, der Oldesloer Tafel selbst gebackene Kuchen zu spenden.
Die Spenden persönlich vorbei gebracht
Die 1997 gegründete Oldesloer Tafel setzt sich mit ihren ehrenamtlichen Mitarbeitern für Menschen ein, die von Armut, Einsamkeit und Isolation bedroht sind, um ihnen ein lebenswertes Dasein zu ermöglichen. Dazu gehört auch die kostenfreie Ausgabe von Lebensmitteln. Außerdem werden in drei weiteren Projekten warme Mittagessen ausgegeben, Kinder und Jugendliche betreut und eine Kleiderkammer betrieben.
Die drei- bis neunjährigen Kinder aus verschiedenen Gruppen der DRK-Einrichtung kauften mit Unterstützung der Erzieherinnen Back-Zutaten ein, zudem spendete Eltern Äpfel aus ihrem Garten. Gemeinsam wurde dann gerührt, geknetet und Äpfel geschnitten. Am Tag nach der Zubereitung der Kuchen machten sich drei Hortkinder mit ihren Erzieherinnen auf den fünf Kilometer langen Fußmarsch, um den „Laden ohne Kasse“ zu besuchen. Kita-Leiter Jens Reimann transportierte die leckere Kuchenfracht in die Turmstraße 14a, dem Sitz der Oldesloer Tafel, wo Marie (7), Liam (8) und Lennart (6) die Kuchen mit einem vorgesungenen Herbstlied sowie einem zum Lied passenden selbst gemalten Bild überreichten. (wb)
Im Vorfeld hatten die Erzieherinnen den Kindern bereits erklärt, dass rund 30 Helfer ehrenamtlich bei der Tafel arbeiten. Deshalb wollten die Jungen und Mädchen auch den Ehrenamtlichen eine Freude machen und übergaben ihnen exklusiv eine gedeckte Apfeltorte.
Kinder stellten viele Fragen
Die Kinder hörten interessiert zu und stellten viele Fragen, als die freundlichen Helfer ihre Räumlichkeiten, das Warensortiment und ihre ehrenamtliche Arbeit vorstellten. Sie waren beeindruckt, dass über 260 registrierte Kunden sowie ihrer Familienangehörigen regelmäßig die Unterstützung der Tafel in Anspruch nehmen. Die selbst gemachten Kuchen wurden dann an die Bedürftigen ausgegeben. Die stellvertretende Projektleiterin der Oldesloer Tafel, Christine von Dombrowski, bedankte sich für den selbstlosen Einsatz der Kinder. Und die Jungen und Mädchen hatten an diesem Tag viel Neues dazu gelernt. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige