Kleiner und feiner

Anzeige
Freuen sich auf fantasievoll kostümierte Gäste: TSV-Vorsitzender Axel Schulz (v.l.), Stefan Purrucker (Sesiani), Saskia Sesiani und TSV-Event Manager Andree Siever Foto: Maurer

Karnevalsparty diesmal anders: „Trittauer Lange Nacht“ verändert sich

Von Birgit Maurer
Trittau
Neue Wege gehen TSV-Vorsitzender Axel Schulz und TSV-Event Manager Andree Siever: Angesichts sinkender Teilnehmerzahlen in den vergangenen Jahren wollen die Veranstalter diesmal mit einer Freikartenaktion mehr junge Leute und ganze Sportler- oder Firmengruppen für „Trittaus Lange Nacht (TriLaNa)“ am Sonnabend, 6. Februar, gewinnen. „Wir verschenken an Firmen und Vereine Freikarten und hoffen, dass jeder mit einer Freikarte einen zahlenden Gast mitbringt“, erklärt Andree Siever. Zudem wird der Eintrittspreis deutlich günstiger. Für fünf Euro kann die einstmals große Trittauer Faschingsnacht gefeiert werden. An alte Zeiten wollen Siever und Schulz damit gerne anknüpfen: „Früher traf man sich ganz selbstverständlich bei der Tri-La-Na. Vereinssportler kannten sich alle untereinander und kamen oft als Gruppe kostümiert. Heute ist Trittau ein großer Ort geworden, alles wird anonymer, und auch in den Vereinen kennt nicht mehr jeder jeden“, so Siever. Waren vor zehn Jahren noch 1200 Feierwütige dabei, sank die Zahl danach kontinuierlich auf 350 Gäste im Vorjahr. Dieses Mal streben die Veranstalter eine Gästezahl von 600 bis 800 an. „Die Halle wird entsprechend verkleinert und gemütlicher gestaltet. So wie es auch bei der Oldiedisco und der Silvesterparty erfolgreich war“, kündigt Siever an. Für Stimmung sorgt NDR DJ Michael Wittig. Die Firma Sesiani organisiert die Party und sorgt auch für die Sicherheit. Die Veranstaltung beginnt um 21 Uhr in der großen Sporthalle, die mit 2000 Luftballons dekoriert wird – Lichteffekte kommen hinzu. Obwohl der Kostümzwang wegfällt, hoffen die Veranstalter auf kreative Gäste und belohnen das. Denn an bewährten Traditionen wird festgehalten und dazu gehört die Prämierung der drei schönsten Kostüme: 150, 100 und 50 Euro bekommen die ersten drei Plätze, die von einer Jury gekürt werden.
Karten gibt es nur an der Abendkasse, mit den Freikarten ist der Eintritt bis 22 Uhr frei. Am gleichen Tag feiern auch die Kinder ihren beliebten Fasching mit einer Spielstraße, bei Tanz und Spaß. Von 14 bis 17 Uhr können sich die Drei- bis 14-Jährigen austoben. Der Eintritt für den Kinderspaß kostet 2 Euro.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige