Komfort für Pendler

Anzeige
Andreas Yanik (l) und Bürgermeister Tassilo von Bary bei der Übergabe der Qualitätssicherungsakte für den neuen ParkplatzFoto: fnf

Bürgermeister eröffnete Parkfläche am Oldesloer Bahnhof

Bad Oldesloe. Pendler können zukünftig entspannter in den Arbeitstag starten. Anfang der Woche eröffnete Bürgermeister und Bauherr Tassilo von Bary den neuen Park& Ride-Parkplatz am Oldesloer Bahnhof: „Hier kann ab sofort geparkt werden“, sagte er. Bislang reichten die vorhandenen Stellplätze in Bahnhofsnähe bei Weitem nicht für den großen Andrang der Pendler. Wer seinen Arbeitstag etwas später begann, hatte schlechte Karten, noch einen Platz für sein Fahrzeug zu finden. Der neue Parkplatz an der Tyll-Necker-Straße bietet Raum für 146 Fahrzeuge und ist nur ein paar Schritte entfernt vom Bahnhofseingang. Lediglich ein paar Restarbeiten sind zu erledigen. Bauleiter Günther Baudorff: „Bislang ist die Beleuchtung nur provisorisch. Wenn alles gut läuft, können wir die Ende Oktober installieren. Außerdem müssen wir uns noch um die Bepflanzung der Grünflächen kümmern.“
Dafür muss der Parkplatz in etwa drei Wochen noch einmal für eine Woche gesperrt werden. Etwas kompliziert stellt sich die Verkehrsführung dar. So ist der neue Parkplatz vom Bahnhofsgelände aus mit dem Fahrzeug nicht zu erreichen. Autofahrer müssen über den Sülzberg in die Tyll-Necker-Straße mit Einbahnstraßenregelung fahren, um die Einfahrt zu erreichen. Eine zusätzliche Auffahrt über den Busbahnhof konnte aus Sicherheitsgründen nicht realisiert werden. Auch eine Änderung der Einbahnstraßen-Regelung an der Kreuzung
Tyll-Necker- und Mommsenstraße wäre zu gefährlich gewesen. Bauüberwacher Andreas Yanik: „Das ist im Grunde eine Gewöhnungssache.“
Pendler sollten sich bei der Suche nach einem freien Stellplatz also von den Park& Ride-Plätzen in der Turmstraße aus über die Tyll-Necker-Straße zum Parkhaus und den dortigen Parkplätzen durcharbeiten. Sonst muss man unnötige Umwege in Kauf nehmen. (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige