Kreatives fürs Rathaus

Anzeige
Die Vorsitzende des Kunstforums Tanja Braun-Schnier mit dem „Entwurf der Herzen“ des Bargteheiders Olaf Witaszek, dem „Baum der Herzen“. Foto: cs

Bargteheider wurde mit seinem Entwurf „Sieger der Herzen“

Bargteheide. „Eine Straße der Kunst durch Bargteheide, das wäre ein Traum“, so Tanja Braun-Schnier, Vorsitzende der Kunstkommission. Gerade hat die siebenköpfige Jury den Siegerentwurf des Wettbewerbs „Kunst im öffentlichen Raum“ bekanntgegeben. Gewonnen hat „Das Rad auf fünf Stäben“ der Kieler Künstlerin Susan Walke. „Eine wirklich schwere Entscheidung, wir hatten unter 29 Einsendungen die Qual der Wahl“, so Braun-Schnier. Im kommenden Frühjahr wird nun ein 3,80 Meter hohes, 100 Kilogramm schweres Kunstwerk aus Stahl und Eisen vor dem Rathaus erwachsen. Den Ausschlag für Walkes Werk gaben mehrere Faktoren: „Es ist spontan ansprechend für Jung und Alt, symbolisiert Gemeinschaft und nimmt Bezug auf den Ort, an dem es einmal stehen soll“, so die Kunsterzieherin der Anne-Frank-Schule Braun-Schnier. Fünf silberne Stäbe balancieren einen roten Kreis.
„Das dreidimensionale Objekt nimmt Bezug auf das Wappen der Stadt. Die Stäbe können auch für die gemeinsamen Anstrengungen der Bürger stehen, die Gemeinschaft in Balance zu halten“, so die Künstlerin. Der genaue Standort muss noch geklärt werden, für Susan Walke wäre der Platz an der Vorderseite des Rathauses zwischen den Fahnenmasten ideal. 9.500 Euro stehen der Künstlerin zur Umsetzung zur Verfügung.
Neben Walkes Werk gab es einen „Sieger der Herzen“. Der Entwurf des Bargteheiders Olaf Witaszek. Er schlug den „Baum der Herzen“ vor. Eine Stahlkonstruktion in Form eines Baumes, an der frisch Vermählte oder Verliebte Vorhängeschlösser als Symbol ihrer Verbundenheit anbringen könnten. „So ein lebendiges Kunstwerk würde gut zu unserer wachsenden Stadt passen“, erklärte Braun-Schnier. Sobald weitere Mittel frei werden, hofft sie, dass dieses Projekt realisiert wird. Denkbarer Standort wäre am Dorfteich gegenüber der Sprachdusche.
Also ein weiterer Schritt in Richtung „Straße der Kunst“. Wer sich für den Wettbe-
werb „Kunst im öffentlichen Raum“ interessiert, findet die Entwürfe ab sofort unter www.bargteheide.de. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige