Kurse für Siebdruck

Anzeige
Thomas Klockmann (61) in seiner Werkstatt Foto: stb

Bei Workshop die Technik erlernen

Ahrensburg In Allmende Wulfsdorf, zwischen Hamburg und Ahrensburg, haben sich viele Künstler angesiedelt. So auch der Hamburger Siebdruckkünstler Thomas Klockmann. Von Büchern, über Bilder und Nippes, wie alte Vasen und kleine Figuren – interessante Dinge finden sich hier. Jetzt öffnet der Künstler seine Türen für Sommerkurse.
Thomas Klockmann sammelt so gut wie alles, um es in seine Kunstwerke miteinfließen zu lassen. „Wie den einarmigen Cowboy“, sagt der 61-Jährige. Gemeint ist der Stiel einer Eissorte aus den 50er-Jahren, geformt als ein Cowboy, dem jedoch der eine Arm fehlt. „Ich fasziniere mich sehr für sämtliche Alltagsgegenstände“, meint Klockmann. Vor allem Bilder aus Zeitungen und Zeitschriften, Filmen oder Motive von alten Postkarten inspirieren ihn und dienen als Vorlage. Durch Verfremdungstechniken, Vergrößerungen oder Verkleinerungen, Silhouetten und neue Farbgebungen werden die Motive verändert und neu interpretiert.

Was ist eigentlich ein Rakel?


Durch die Anordnung der einzelnen Symbole, Figuren oder Bilder entstehen neuartige Collagen. Meist verbindet Klockmann mehrere Ebenen in seinen Drucken, wie göttliches, historisches und modernes. Beim Siebdruck handelt es sich um ein Verfahren, bei dem die Farbe mit einem Abstreichholz, Rakel genannt, durch ein feines Gewebe auf das Material gedruckt wird. Mittels einer Schablone tritt die Farbe nur an den dafür vorgesehenen Stellen aus.
„Gerade bemerke ich, dass das Interesse für den Siebdruck wieder zunimmt“, freut sich Klockmann. Vermutlich trifft die frisch wirkende Kunst den aktuellen Nerv der Zeit. Zuerst verdrängte der Computer die aus den USA kommende Technik – doch heute gehen beide Verfahren Hand in Hand.
Vom 3. bis 21. August bietet Klockmann Kurse für Interessierte an, die sich selber mal über einen längeren Zeitraum von einer bis drei Wochen am Siebdruck ausprobieren möchten. Thomas Klockmann wurde 1954 in Lübeck geboren. Er studierte Ethnologie, Religionswissenschaften und Psychologie in Berlin, Cambridge und Hamburg. Nach einer künstlerischen Ausbildung an der privaten Kunstschule Paulwitz-Matthäi in Hamburg begann er 1992 erste freie Arbeiten und Ausstellungen. Seine eigene Werkstatt für künstlerischen Siebdruck betreibt Klockmann seit 2003 in Ahrensburg. (stb)

Weitere Infos unter www.kukii.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige