Lachen zum Mitmachen

Anzeige
Ein herzhaftes Lachen ist (wie auf diesem Symbolfoto) ansteckend - und kann sogar trainiert werdenFoto: iStockphoto

Lach-Yoga Kursus in Ahrensburg: Mit geplanter Fröhlichkeit zur Entspannung

Von Stella Bandemer
Ahrensburg. Kinder lachen am Tag 200 bis 300 Mal, Erwachsene dagegen nur rund
15 Mal. Dabei ist lachen gesund. Nach zehnminütigem, ununterbrochenem Lachen schüttet der Körper Endorphin ause. Das stärkt die Abwehr, baut Stress ab und lindert Schmerzen, so Experten.
Im offenen Lachyoga-Kursus von Brigitte Keil im Seminardom Pentaion (Bornkampsweg 31) lernen die Teilnehmer wieder mehr zu lachen. Die Lachyoga-Stunde beginnt mit Dehn- und Entspannungsübungen aus dem Yoga, dann folgen Lachübungen. Trainiert wird das ernste Lachen, der „Milk-Shake-Laughter“ oder das Handy-Lachen. Die Übungen mit pantomimischen Bewegungen werden erst im Sitzen, dann beim Umherlaufen gemacht.

„Wir lachen zusammen. Zuerst künstlich, dann echt“ Brigitte Keil, Kursleiterin


„Wir lachen zusammen. Zuerst künstlich, dann echt“, erklärt Kursleiterin Brigitte Keil.
Zuerst war es schwierig für die Teilnehmerinnen, die beim Kursus am vergangenen Mittwochabend (immer mittwochs,
19.30 Uhr) dabei waren ihre Hemmungen zu verlieren. Doch nur wenige Sekunden nachdem der Erste lacht, können sich die anderen nicht mehr zurückhalten. Lachen steckt an und auch, wenn es eigentlich keinen Grund gibt, lachen nur ein paar Minuten alle im Chor. Das lockert auf und hebt die Stimmung.

Körper reagiert auf jede Art zu lachen

„Der Körper unterscheidet nicht, ob es sich um „künstlich provoziertes oder reales Lachen handelt“, erklärt Brigitte Keil. Seit zehn Jahren unterrichtet sie Kundalini-Yoga. Im März hat Keil eine Ausbildung beim Lachyoga-Erfinder
Dr. Madan Kataria absolviert. Seitdem gebe es „mehr Leichtigkeit und Freude“ in ihrem Leben. Das will Brigitte Keil nun auch anderen vermitteln.
Positive Lebenseinstellung
Lach-Yoga verhelfe bei längerem Training zu einer positiveren Lebenseinstellung. Das bemerkte auch eine Kursteilnehmerin. „Ich habe mich schon nach einer Stunde Lach-yoga deutlich besser gefühlt und das nachhaltig“, sagt sie.
Der offene Lachyoga-Kursus findet mittwochs von 19 bis 20 Uhr statt, Abendbeitrag 6 Euro. Rückfragen an Brigitte Keil, Tel.: 040/88 23 78 02. Schwangere Frauen, Menschen mit schweren Depressionen, Bluthochdruck oder anderen Erkrankungen sollten vorher Rücksprache mit ihrem Arzt halten.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige