Lebensrezept für 105 Jahre

Anzeige
Johanna Haufe (r.) mit ihrer Tochter Traute Hilbrandt in ihrem Zuhause, einer Senioreneinrichtung in Hansdorf Foto: cs

Johanna Haufe feiert am Sonnabend einen außergewöhnlichen Geburtstag

Von Christina Schlie
Bargteheide Ihre wachen Augen und ihr strahlendes Lächeln sind einnehmend. Aufgeweckt sitzt Johanna Haufe auf dem Sofa und beobachtet das Treiben um sich herum. Sofort wird spürbar, dass die Dame sich gern im Kreis ihrer Mitmenschen aufhält. Auch wenn das Gehör nicht mehr ganz so gut mitspielt. Aber mit 105 Jahren darf es das.

„Das ist doch nur ein Geburtstag“ Johanna Haufe

Die Seniorin feiert am kommenden Sonnabend diesen ganz besonderen Geburtstag. Den Trubel um ihre Person allerdings versteht sie nicht. „Das ist doch nur ein Geburtstag“, sagt sie. Dass sie mit 105 Jahren aber die älteste Bürgerin im Amt Bargteheide-Land ist, scheint sie wenig zu beeindrucken. Ebenso die Tatsache, dass es nur eine weitere 100-Jährige in der Gemeinde gibt.
Das Leben von Johanna Haufe war nicht leicht. Zwei Weltkriege, Flucht, Hunger und Not sowie der frühe Tod des Bruders haben sie geprägt. Ihr Lächeln hat sich die „Hamburger Deern“, wie sie gern über sich selbst sagt, immer bewahrt. Geboren und aufgewachsen ist sie als Jüngste von vier Geschwistern in Schiffbek, was damals noch zum Kreis Stormarn gehörte. Bei einer Tanzveranstaltung lernte Johanna 1933 ihren Mann Paul kennen, sie bekamen Tochter Traute. Kurz vor der Feier zur Goldenen Hochzeit starb ihr Mann. „Das Schicksal annehmen und versuchen, in jedem Schlechten noch das Gute zu sehen“, war das Lebensmotiv von Johanna Haufe.
„Meine Mutter ist ein sehr dankbarer Mensch“, bestätigt auch ihre Tochter Traute Hilbrandt. Eine enge Verbundenheit zeichnet die Mutter-Tochterbeziehung aus. Liebevoll nennt Johanna Haufe ihre Tochter heute „meine Beschützerin“.
Ein Sturz und ein gebrochener Oberarm waren der Auslöser, dass Johanna Haufe vor drei Jahren in den Seniorenwohnpark Klein Hansdorf umziehen musste. Bis zu ihrem 102. Geburtstag lebte die alte Dame noch in ihrer eigenen Wohnung, kochte und versorgte sich eigenständig. Auch wenn der Körper mit den Jahren nicht mehr so mitspielt, der Geist der 105-jährigen ist fit.
„Krimis lesen und die Politik verfolgen, gern auch mal darüber meckern, das hat meiner Mutter immer sehr gefallen“, erzählt Tochter Traute. Die 79-jährige kommt regelmäßig in den Seniorenpark, um einige Stunden mit der Mutter zu verbringen und Spaziergänge um den See zu machen. Ein Rezept für ein so stolzes Alter hat Johanna Haufe auch, „als positiver Mensch durchs Leben gehen und sich den Humor bewahren“. Zu ihrem Ehrentag am Sonnabend, 27. September, wünscht, sich das Geburtstagskind, dass ihre Tochter, Enkel und Urenkel sie besuchen sowie zum Mittagessen ihr Leibgericht: Fisch.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige