Leckeres auf Rädern

Anzeige
Jochen Manske (v.l.), Antje Karstens und Götz Westphal mit Veranstaltungsplakaten Foto: fnf

„Foodtruck Village“ am 6. September in Ahrensburg

Ahrensburg In den USA sind sie längst ein Hit. Jetzt stehen Spezialitäten aus dem Imbisswagen beim verkaufsoffenen Sonntag am 6. September im Mittelpunkt. Das „Foodtruck Village“ ist eine Alternativlösung, da sich für die geplante Veranstaltung „Stormarn kocht auf“ nicht genug Gastronomen angemeldet haben. „Da haben wir uns auf die Suche nach einer Alternative gemacht“, sagt Dehoga-Chef Axel Strehl. So werden in diesem Jahr zahlreiche Imbisswagen aus der Hamburger Metropolregion auf der Großen Straße stehen. Bei den Speisen, die dort angeboten werden, handelt es sich jedoch keineswegs um Fastfood. Es gibt Burger, Louisana Soulfood, türkische Teigwaren, Hackgerichte, polnische Köstlichkeiten, Suppen und Eintöpfe, vegane Burger und Speisen, mexikanisch, vietnamesisch, amerkanisches Pulled Meat, regionale Currywurst und Eis.
„Es wird viel Wert auf die Qualität und die Herkunft der Waren gelegt. In der Regel sind die Saucen und Brote selbstgemacht, die wenigsten kaufen die Zutaten in den Großmärkten ein“, sagt Jochen Manske von der Firma Lunch Karawane, die im Auftrag des organisierenden Stadtforums das „Foodtruck Village“ organisiert.
Die Qualität hat auch ihren Preis. Die Gerichte kosten zwischen fünf und acht Euro. Im Schnitt können die Wagen etwa 120 Gerichte pro Stunde fertigen. „Es wird eben vor Ort zubereitet. Daher muss auch mit Wartezeiten gerechnet werden“, so Manske.
Ob es eine Fortsetzung des „Foodtruck Village“ in Ahrensburg gibt, hängt vom Erfolg der Veranstaltung ab. „Das ist keineswegs ausgeschlossen. Wenn es gut ankommt, spricht nichts dagegen“, sagt Götz Westphal, Mitglied im Stadtforum. „Wir werden nächstes Jahr aber versuchen „Stormarn kocht auf“ wieder auf die Beine zu stellen.“ Neben den Foodtrucks werden 400 Sitzplätze eingerichtet. Die Imbisswagen kochen zwischen 11 und 18 Uhr auf. Die Geschäfte der Schlossstadt öffnen von 13 bis 18 Uhr. (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige