Lkw kippt auf Kleinwagen

Anzeige

Geplatzter Reifen verursacht Unfall des 40-Tonners. Drei Verletzte

Bargteheide. Auf der Autobahn 1 Richtung Hamburg kippte Anfang der Woche ein 40 Tonnen schwerer Lastwagen auf einen Pkw, nachdem dem Brummi ein Reifen geplatzt war. Die Folge: drei Leichtverletzte und ein neun Kilometer langer Stau.
Für die Insassen des Kleinwagens war es ein Schock: Der auf der anderen Spur fahrende Sattelschlepper geriet ins Schlingern, nachdem einer der vorderen Reifen geplatzt war. Der Lkw kippte auf den Toyota und blieb im Straßengraben liegen. Die drei Insassen des Pkw wurden leicht verletzt und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Durch seine starken Beschädigungen verlor der Sattelschlepper eine große Menge Diesel, der von den Einsatzkräften mit Bindemitteln aufgefangen wurden. Alle drei Spuren waren für längere Zeit gesperrt, später führte die Polizei den Verkehr, der sich mittlerweile auf rund neun Kilometer gestaut hatte, auf zwei Spuren an der Unfallstelle vorbei. Die Aufräumarbeiten dauerten bis in den Abend. (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige