Mehr Frauen-Aktion

Anzeige
Claudia Faustmann (v.l.), Carolin Kramer, Kathrin Schulz und Inge Diekmann von „Frauen in Aktion“ Foto: bm

Neu: Vortrag und ein Konzert

Trittau Alles fing 2007 mit einem Frauenflohmarkt an – jetzt sind es sechs Veranstaltungen, zu denen das Forum „Frauen in Aktion“ einlädt. „Wir sind leidenschaftliche Flohmarktgänger und sahen in den Nachbardörfern, dass so ein Flohmarkt gut ankommt“, erzählen die Gründerinnen und Organisatorinnen Kathrin Schulz und Claudia Faustmann. Den Erlös des ersten Flohmarktes wollten sie einer sozialen Einrichtung spenden und fragten damals die Gleichstellungsbeauftragte Inge Diekmann um Rat. So kam es zur Kooperation, die bis heute für Abwechslung im Programm sorgt.
„Es ging uns auch darum, das Frauen miteinander ins Gespräch kommen, sich kennenlernen und gemeinsam etwas zu unternehmen“, so Schulz. So kam die Fahrradtour für Frauen „Schöne Schlenker“ ins Programm, die immer auf gute Resonanz stößt. Im letzten Jahr wurde die „Spielfilmkiste“ etabliert, die einen Überraschungsfilm anbietet und Gelegenheit zu anschließenden Diskussion über den Film bietet. Im Wechsel organisieren die beiden örtlichen Buchhandlungen Lesungen von Autoren aus der Region. Ganz neu im Programm sind ein Vortrag und ein klassisches Konzert, das anlässlich des 20-jährigen Bestehen des Gleichstellungsbüros in Trittau veranstaltet wird. Über den Flohmarkt dürfen natürlich auch Männer bummeln, die auch bei den anderen Veranstaltungen willkommen sind.
Die Termine im Einzelnen: Sonnabend, 30.Mai, 14 bis 17 Uhr, Flohmarkt, Campehalle; Freitag, 26. Juni, Vortrag „Locker durch die Wechseljahre“ von Apothekerin Britta Krumstroh, Bürgerhaus; Montag, 13. Juli, 18.30 Uhr, Fahrradtour, Start Wassermühle; Sonnabend, 19. September, 19 Uhr, Konzert mit „Duo Quergestreift“, Wassermühle; Freitag, 9. Oktober, 19 Uhr, Spielfilmkiste, Bürgerhaus; Freitag, 6. November, 19 Uhr, Lesung „Apfelblütenzauber“ mit Gabriella Engelmann, Wassermühle.
Für die Lesung wird 5 Euro Eintritt erhoben, der Flohmarkt kostet 5 Euro und ein selbst gebackener Kuchen, ansonsten ist der Eintritt frei, um Spenden wird gebeten. Mit dem Erlös soll wieder ein noch festzulegender sozialer Zweck/Institution unterstützt werden.
Im Vorjahr konnte vom Erlös über 300 Euro die Mädchenarbeit im Jugendzentrum unterstützt werden. Anmeldungen für den Flohmarkt nimmt Claudia Faustmann unter 04154/823 61 entgegen. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige