Ministerin besucht Nolde-Schule

Anzeige
Bildungsministerin Britta Ernst (l.)und Medienbeauftragte Andrea Aust in der Nolde-Schule Foto: cs

Auszeichnung: Zukunftsschule des Landes. Digitales Lernen im Lehrplan verankert

Bargteheide Angestrengt tüfteln Reik und Ben an ihrem Lego-Flugzeug. Die beiden Grundschüler gehen auf die Emil-Nolde Schule (ENS) in Bargteheide. Medienbildung steht auf dem Unterrichts-plan. Eigentlich sollte sich der Propeller des Flugzeuges drehen. „Entweder haben wir ihn falsch zusammengebaut oder es liegt an der Software“, spekulieren die beiden Jungen. Die ENS gehört zu den 20 ausgezeichneten Zukunftsschulen des Landes Schleswig-Holstein. Mit ihrem pädagogischen Konzept zur Medienbildung konnte sich die Grundschule im Wettbewerb „Lernen mit Digitalen Medien“ unter 110 Teilnehmern als Modellschule „Digitales Lernen“ behaupten. Das Preisgeld von 6.000 Euro investierte die Schule in die Ausstattung ihres Projekts „Lego am PC“. Dabei werden alle Kinder von der ersten Klasse an systematisch und in kleinen Schritten an das Programmieren am PC herangeführt. Bildungsministerin Britta Ernst verschaffte sich am Montag persönlich einen Eindruck von diesem Lernkonzept. „Die digitale Zukunft hat längst begonnen, die Schule muss da mithalten“, sagte die Ministerin. Dabei gilt die ENS als Vorzeigeschule. Bereits vor sieben Jahren wurde hier mit der Medienerziehung von Grundschülern begonnen. „Mittlerweile sind wir eine Referenz- und Hospitationsschule“, sagt die Medienbeauftragte und Lehrerin Andrea Aust.Im Laufe der vier Grundschuljahre macht jedes Kind an der ENS einen Medienpass. Dieser dokumentiert je nach Klassenstufe verschiedene Lerneinheiten. Von der Plakaterstellung über die Gefahren des Internets bis hin zur animierten Legofigur. Aust: „Nachhaltigkeit ist wichtig. Die Medienkompetenz ist bei uns fest im Schulprogramm verankert.“ Bildungsministerin Britta Ernst zeigte sich angetan von der Umsetzung des Projektes und betonte die Dringlichkeit, Kinder für den Umgang mit Medien zu sensibilisieren. Ernst: „Es war ein einmaliger Wettbewerb. Über eine Impulsfinanzierung für weitere Schulen 2017 wird gerade nachgedacht.“ (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige