Neu: Haus für kleine Forscher

Anzeige
Aril Nair belegte beim Mathe-Landesentscheid Platz vierFotos: bm

Grönwohld: Grundschule, Hort und Kita wollen enger zusammenarbeiten

Von Birgit Maurer
Grönwohld. Ein gemeinsames „Haus der kleinen Forscher“ - das wollen die Mitarbeiter der Grundschule Grönwohld und des Kindergartens aus ihren Einrichtungen machen. Durch die räumliche Nähe zwischen Grundschule, Nachmittagsbetreuung und Kindergarten „Am Zauberwald“ auf dem gleichen Gelände ist eine enge Zusammenarbeit möglich.
Die Pläne der Pädagogen werden zum Teil aus einer Stiftung des Bundesministeriums finanziert. Immerhin brauchen die Lehrkräfte für das übergreifende Lernkonzept zusätzliches Input. Im letzten Jahr nahmen die Schüler begeistert an der „Forschernacht“ teil. Zudem werden die Fächer Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) auch im Rahmen des offenen Unterrichts verstärkt gefördert. Auch über einen ersten Erfolg freuen sich die Organisatoren: Beim Landesentscheid der Matheolympiade belegte der zehnjährige Aril Nair den dritten Platz.
Bereits jetzt gibt es zwischen Kindergarten, Grundschule und Nachmittagsbetreuung eine enge Zusammenarbeit. „Wir tauschen uns regelmäßig aus“, sagt Jutta Nienhaus, die seit 16 Jahren in Grönwohld unterrichtet. Sie wurde im Februar zur Rektorin der Grundschule ernannt, nachdem sie die Einrichtung seit dem letzten Sommer bereits kommissarisch geleitet hatte. So würden die Kitakinder auch schonmal vorab die Schule besuchen, die Schulanfänger verbringen gerne mal die Pause in ihrer alten Kita, berichtet sie. So sei für die Kinder ein reibungsloser und stressfreier Übergang möglich. „Ich bin stolz auf unser Frauenpowerteam“, betont Jutta Nienhaus. Sie freut sich darauf, das von ihr mitentwickelte pädagogische Konzept weiter auszubauen.

Wunderbare Lage

Diana Knie, die die Kita seit Juni 2013 leitet, schätzt die „wunderbare Lage“ am Fluss und im Grünen und geht viel mit den Kindern in die Natur, sie legt aber auch Wert darauf, am Dorfleben teilzunehmen. Der Nachmittagsbetreuung der Schulkinder steht Britta Schreiter vor. Zudem arbeitet sie auch als Schulsozialarbeiterin. Die „Grönwohlder Strolche“, die Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung anbieten, ergänzen das Angebot der Offenen Ganztagsschule (OGTS). Mehr Infos unter www.haus-der-kleinen-forscher.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige