Neue Bühne der Polizei

Anzeige
Nadine Hamm zeigt den neuen Verkehrskasper Foto: fnf

Verkehrskasper informiert in Kitas

Bad Oldesloe. „Alle Kinder hier im Land bleiben vor dem Kantstein stehn. Schauen zuerst nach links, nach rechts, nach links. Bevor sie gerade über die Straße gehn.“ Auch viele Erwachsene kennen diesen Reim noch aus Kindertagen – dank des Verkehrskaspers. Auch heute tourt die Handpuppe durch die Kindergärten und vermittelt Verkehrswissen.
Seit kurzem hat der langnasige und frech grinsende Entertainer eine neue Bühne. Diese wurde in der Bad Oldesloer Kita Stoppelhopser eingeweiht. „Die Begeisterung, die die Kinder an den Tag legen, ist wirklich toll. Das macht an dieser Arbeit besonders Spaß“, sagt Polizistin Nadine Hamm. Gemeinsam mit ihren Kollegen Mira Buchmann und Ed Kretz schlüpft sie unter der Bühne in die Puppen, beziehungsweise in die Rollen vom Kasperle, Ente Watschel, Hund Schnuffi, Polizistin Conny oder der bösen Verkehrshexe. Für ihre wichtige Arbeit an den Kindergärten in Süd-Schleswig-Holstein bekam das Verkehrskasper-Team nun ein neues Kasperletheater. Mira Buchmann: „Die Lichttechnik ist neu, die Bühne ist stabiler hat einen besseren und festen Stoff.“ Die Rolle als Verkehrserzieher unter und vor der Bühne ist nicht für jeden etwas. Dafür muss man gemacht sein und ein Händchen haben. Für die drei uniformierten Puppenspieler ist das jedoch eine schöne und wichtige Aufgabe: „Es ist für uns immer wieder erstaunlich, wie die Kinder vom Verkehrskasper und den anderen Puppen fasziniert sind. Aber im Gegensatz zum Fernsehen und Computer ‚lebt‘ das Stück und wird durch die Zwischenrufe der Kinder und durch unsere Reaktionen darauf zu einem interaktiven Erlebnis.“ Die alte Bühne wurde nun nach 30 Jahren ausgemustert. (fnf)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige