Neue Organisatorin des Nikolausmarktes

Anzeige
Die neue Marktleiterin Corina Bans freut sich auf den 30. Trittauer Nikolausmarkt und viele Gäste. Foto: hfr

Corina Bans hat mit viel Engagement alles vorbereitet

Trittau Es ist ihre erste Presseveranstaltung. Etwas aufgeregt ist Corina Bans, die Neue, die in diesem Jahr erstmalig den Nikolausmarkt in Trittau organisiert. Doch die Aufregung der 36-Jährigen aus Hammoor legt sich schnell.
„Seit 27 Jahren kenne und liebe ich den Nikolausmarkt rund um die Martin- Luther-Kirche“, erzählt die neue Marktleiterin. Bereits als Kind habe Corina Bans dort Waffeln verkauft. Der Nikolausmarkt läutet für sie die Weihnachtszeit ein. Dass sie den Nikolausmarkt jetzt sogar organisiere, hätte sie nie gedacht. Klar, es sei nicht einfach gewesen. Manchmal habe sie gar nicht gewusst, wo ihr „der Kopf steht, meint Corina Bans.
Ein Händler hätte sogar spät nachts noch bei ihr angerufen. Doch nun stehen viele neue Händler und Kunsthandwerker auf dem Markt. Die Chefin ist zufrieden. Darunter auch „Sue“ und „Shannon“, ein dickfelliges, lockiges Highland Cattle-Rinderpaar, das Züchter Hubertus Junge vom Hof Eichengrund in Hammoor mitbringt.
„Viele Kinder wissen doch gar nicht mehr, wo die Milch und das Fleisch herkommt“, sagt Corina Bans. Außerdem gebe es für Kinder wieder viele Vergnügungen.
Angelika Voss, erste Vorsitzende der Gewerbegemeinschaft Trittau (GGT) freut sich, mit wie viel Engagement Corina Bans an die neue Aufgabe herangegangen ist. „Es gibt nicht nur neue Stände, sondern sogar echte Rinder“, sagt sie lachend.
Für die Tombola haben die Mitglieder der GGT viele Preise gespendet. Es gibt an beiden Tagen ein Fahrrad zu gewinnen. Sogar eine Wochenendreise in die Autostadt Wolfsburg mit Übernachtung gibt es zu gewinnen.
Doch ob Gewinn oder Niete, die Loskäufer haben in jedem Fall etwas Gutes getan. Der Erlös der Tombola wird wie in jedem Jahr einer Trittauer Institution gespendet. Wir wünschen uns sehr, dass nun auch das Wetter mitspielt und wir alle Lose verkaufen“, sagt Corin Bans. Das hoffen auch Pastor Matthias Heitmann und Stefanie Ettmer, „Aue“-Kitaleiterin. Den traditionellen Nikolausmarkt veranstalten die evangelischen Kirchengemeinde und die Gewerbe-Gemeinschaft Trittau in diesem Jahr zum 30. Mal. So sorgt die Kirchengemeinde für stimmungsvolle Klänge.

Turm- und Glockenführung

„In diesem Jahr wird es an beiden Nikolausmarkt-Tagen Turm- und Glockenführungen geben“, verrät Pastor Heitmann. „Ein Orgelquiz für die Kinder und andere kleine Überraschungen sind ebenfalls geplant.
Die Konfirmanden verkaufen Waffeln. Der Verkaufserlös von Waffeln und heiß begehrte Kirchenpunsch wird für den Orgelneubau und die Jugendarbeit verwendet.“

Der Nikolausmarkt beginnt offiziell am Sonnabend, 1. Dezember, 14 Uhr, mit dem Turmblasen und ist bis abends geöffnet. Am Sonntag, 2. Dezember, können die Besucher von 11 bis 18 Uhr über den Markt bummeln und sich von der stimmungsvollen Atmosphäre verzaubern lassen. (fp)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige