Präsente für Kinder

Anzeige
Antje Karstens vom Stadtforum (li.) und Alexandra Schokrowski, die an der Wunschzettelaktion teilnimmt Foto: fnf

Stadtforum startet Wunschzettel-Aktion

Ahrensburg Alle Jahre wieder engagiert sich das Stadtforum, der Zusammenschluss der Ahrensburger Kaufleute, in der Vorweihnachtszeit für Kinder aus sozial schwachen Familien. Mit der Wunschzettelaktion sollen ihnen Herzenwünsche erfüllt werden.

Kein abgegebener Wunsch bleibt unerfüllt

„Da sich immer mehr Mitgliedsbetriebe an der Aktion beteiligen, können wir in diesem Jahr noch mehr Wünsche erfüllen“, sagt Antje Karstens vom Stadtforum.
„Für viele Familien ist die Teilnahme an unserer Wunschzettelaktion schon zur Tradition geworden. Und das ist gut so, denn leider nimmt die Zahl der bedürftigen Kinder nicht ab.“
Gemeinsam mit der Arbeiterwohlfahrt (Awo) organisiert der Verein der Kaufleute diese Aktion seit vielen Jahren. Ein eingespieltes Team sorgt für den reibungslosen Ablauf und es wird garantiert, dass kein abgegebener Wunsch unerfüllt bleibt. In den Einrichtungen der Awo malen die Kinder ihre Wunschzettel.
Diese werden von den Erziehern mit einer Code-Nummer versehen - damit die Anonymität der bedürftigen Familien gewahrt wird - und beim Stadtforum abgegeben.
Die Helfer verteilen die Wunschzettel an die teilnehmenden Geschäfte. Dort können sie von jedem, der gern Weihnachtsmann spielen möchte, abgeholt werden. Auf den Zetteln sind Geschlecht und Alter des Kindes vermerkt. Außerdem wird darauf geachtet, dass der Wert des Wunsches bei ungefähr 20 Euro liegt.
Der Kunde besorgt das Geschenk, verpackt es weihnachtlich – viele legen noch ein paar Kekse oder andere Süßigkeiten dazu – und bringt es wieder in das Geschäft zurück, aus dem der Wunschzettel stammt.
Ein paar Tage vor Weihnachten werden alle Geschenke von Mitgliedern des Ahrensburger Stadtforums abgeholt und in den Awo-Hort am Schloss gebracht. Hier suchen die Erzieherinnen anhand der Codenummern „ihre“ Pakete heraus, die sie bis Heiligabend persönlich an die Familien weitergeben. (fnf)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
6
Sabine Adler aus Linau | 11.11.2014 | 17:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige