Proben für die Weihnachtsstücke starten

Anzeige
Hauptdarstellerin Kaja Wilken (12) lässt Tauben in den Himmel steigen Fotos: cs

Ensemble des Kleinen Theaters zeigt „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ und „Hilfe, die Herdmanns kommen!“

Von Christina Schlie
Bargteheide. „Es begann mit einem Griff in Mamas Märchenkiste. Was dann folgte war gebündelte Kreativität und viel Freude an der Arbeit“, so Caroline Dibbern, Tochter der im vergangenen Jahr verstorbenen Theaterchefin Kirsten Martensen. Dibbern übernahm die künstlerische Leitung im Kleinen Theater. Nun beginnen die Proben für die diesjährigen Weihnachtsmärchen. Caroline Dibbern und ihr Team bringen in diesem Jahr Altbekanntes mit neuem Touch auf die Bühne.
Aufgeführt wird „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ und „Hilfe, die Herdmanns kommen!“. Beide Stücke wurden schon einmal als Weihnachtsmärchen gezeigt. Es wird aber kein Déjà-vu geben. Gemeinsam mit Angela Kross hat Caro Dibbern die Märchen aufgepeppt und mit Zeitgeist versehen. „Wir wurden auf zauberhafte Weise von allen Seiten unterstützt“, freut sich die 40-Jährige. Ein Team von der Choreografie, dem Kostümentwurf über das Bühnenbild und Kulissenbau bis hin zur Musik arbeitet gemeinsam am Gelingen der Weihnachtsmärchen. „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ erzählt die Geschichte von dem Mädchen, dessen Mutter gestorben ist und deren Stiefschwestern ihm das Leben zur Hölle machen. Etwa 40 Schauspieler lassen die Zuschauer Aschenbrödels Abenteuer auf neue Weise erleben. Premiere ist am 22. November, um 19 Uhr. Weitere Vorstellungen finden am 23./29. und 30. November jeweils um 13 und um 16 Uhr statt.
„Alle in Deckung“ heißt es ab 5. Dezember. Dann geht mit „Hilfe, die Herdmanns kommen!“ das zweite Weihnachtsmärchen des Theaters auf die Bühne. Die elternlosen Kinder übernehmen wie durch ein Wunder alle Rollen im dem Krippenspiel der Kirche - und schnell ist klar, dass das Schicksal seinen Lauf nimmt. „Schöner, zeitnaher und überzeugender kann kein Weihnachtsmärchen die Geburt des Christkindes und das Wunder des Glaubens aus hartgesottenen Jugendlichen mitfühlende Wesen machen“, so Dibbern.
Eine neue Kamera macht es möglich, auch Filmsequenzen in das Theaterstück zu integrieren, verrät Caro Dibbern. Wer die Herdmanns erleben möchte, hat dazu am 6./7./13. und 14. Dezember, jeweils um 13 und um 16 Uhr Gelegenheit.
Karten für alle Vorstellungen gibt es im Theaterbüro: Tel.: 04532/54 40 oder unter
reservierung@kleines-theater-bargeteheide.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige