Räder für Flüchtlinge

Anzeige
Homayon Amini war in seiner Heimat Afghanistan Mechaniker und hilft jetzt bei der Fahrradreparatur

Aktion für Mobilität wird auch vom ADFC unterstützt

Von Finn Fischer
Bad Oldesloe. „Fahrräder bedeuten Mobilität und Teilhabe“, sagt Anja Yüksel von der Jugend-Umwelt-Projektwerkstatt (JUP). Die Bad Oldesloerin hat gemeinsam mit anderen Aktiven das Projekt „Fahrräder für Flüchtlinge“ ins Leben gerufen. Damit soll den Vertriebenen ermöglicht werden, am öffentlichen Leben teilzunehmen. „Viele Flüchtlinge wohnen auch außerhalb von Bad Oldesloe auf den Dörfern“ , erklärt Anja Yüksel. Ohne ein Fahrrad sei es für sie natürlich schwierig, in die Stadt zu kommen. Und der Bedarf an fahrbaren Untersätzen steigt weiter. Rund 70 Räder wurden in der kleinen Werkstatt in der Turmstraße bereits wieder fahrtüchtig gemacht. „Wir haben laufend Bedarf an Gebrauchträdern. Derzeit haben wir neun Anfragen von Flüchtlingen“, so die Aktivistin. Unterstützung erhält Anja Yüksel unter anderem von Homayon Amini, der vor einem Jahr nach Deutschland gekommen ist.
„Ich habe mir gedacht, dass dieses Projekt eine gute Sache ist. Daher unterstütze ich es im Rahmen meiner Möglichkeiten“, sagt Amini, der jeden Donnerstag in der Werkstatt aushilft. In seiner Heimat Afghanistan war er Mechaniker. Mit diesen Fähigkeiten ist er ein idealer Kandidat, um alte Fahrräder wieder verkehrssicher zu machen.
Das Projekt „Fahrräder für Flüchtlinge“ lebt ausschließlich von Spenden. Besonders viel Hilfe erhält die Gruppe vom Allgemeinen Deutscher Fahrrad-Club (ADFC). Der Club stellt im Rahmen einer Kooperation ein Budget für Ersatzteile zur Verfügung. Das Fahrradgeschäft „Fahrradplus“ vermittelt regelmäßig Gebrauchträder von Kunden, die in dem Laden ein neues Rad kaufen und ihr altes nicht mehr brauchen.
Auch im kommenden Jahr werden die Flüchtlingszahlen steigen. Und damit erhöht sich auch der Bedarf an Gebrauchträdern. Anja Yüksel hofft daher auch auf Spenden von Bürgern in Form von Fahrrädern und Ersatzteilen.
Wer ein altes Rad in der Garage stehen hat und es spenden will, erreicht Anja Yüksel täglich ab 14 Uhr unter t 0177/ 612 22 40.
Jeden Donnerstag hat die Werkstatt in der Turmstraße 14a geöffnet. Auch dort können dann natürlich Spenden abgegeben werden.
Die Werkstatt steht übrigens für jeden offen, der sein Fahrrad reparieren will.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige