Resthof zum Beackern gesucht

Anzeige
Die Unterstützer und Initiatoren des Projektes mit einem Flyer, der den „Canpus der Visionen“ erklärt Foto: cs

Anne-Frank-Schüler sollen Tiere züchten und Hütten bauen

Bargteheide Schüler fragen sich oft, wozu das in der Schule erlernte eigentlich gut sein soll. Das soll ihnen der „Campus der Visionen“, ein Projekt der Anne-Frank-Schule (AFS), verdeutlichen. Jungen und Mädchen der siebten und achten Klasse können dabei unter anderem den Bau einer Blockhütte als Witterungsschutz berechnen, Kaninchen züchten, Brot backen oder ein Kompost-Klo bauen. „Gerade in diesen Klassenstufen ringen die Jugendlichen darum, auch eigenverantwortlich handeln zu können“, sagt Regina Müller, Lehrerin der AFS. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Jenny Ibbken hat sie an einer Fortbildung für die Nutzung außerschulischer Lernorte teilgenommen. Nun suchen sie ein bis drei Hektar großes Gelände, das sie mit den Schülern beackern und verwalten können. Idealerweise ist das Grundstück mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. „Ein Resthof wäre ideal“, sagt die Schulleiterin. 100.000 Euro Preisgeld der Robert Bosch Stiftung aus dem Jahr 2013 hat die Schule als Startkapital zur Verfügung. Wer ein Grundstück dieser Größenordnung bereitstellen möchte, sollte sich an die Schule unter t 04532/ 207 80 wenden. Auch der Landtagsabgeordnete Rainer Wiegard unterstützt das Projekt. (cs)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige