Schnell auf vier Pfoten

Anzeige
Auch Schäferhunde wie dieser rennen am Sonntag um die Wette

8. Oldesloer Hunderennen am 16. Juni

Bad Oldesloe. Sie tragen klangvolle Namen: Erlkönig zum Beispiel oder Arminus, Diabolo, Campus. Einmal im Jahr sorgen sie in der Kreisstadt für große Aufregung. Uwe Wolgast, Vorsitzender der Ortsgruppe Oldesloe im Verein für Deutsche Schäferhunde hat seine fünf Jahre alte Hündin Schiva genannt, frei nach dem Gott des Hinduismus. Sie kann so schnell laufen, dass sie beim
8. Oldesloer Hunderennen am
16. Juni auf dem Hundeübungsplatz im Pölitzer Weg gute Chancen auf einen Ehrenplatz hätte.
Uwe Wolgast will sich aber erst kurzfristig entscheiden, ob Shiva überhaupt starten wird. „Wenn das Wetter nicht mitspielt, dann lassen wir sie zu Hause“, sagt der Organisator des Renntages, das auch in diesem Jahr unter dem Motto „Vollgas auf vier Pfoten“ steht.
Hundebesitzer aus einem Umkreis von 100 Kilometern - aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Niedersachsen - kommen alljährlich mit ihren Schäferhunden zu diesem Topereignis, bei dem die Teilnehmerzahl auf 120 Starter begrenzt ist.
„Jeder kann mitmachen, der Spaß steht im Vordergrund“, versichert Uwe Wolgast. Über den Tag wird jeder Hund dreimal laufen, wobei auf Gras eine Strecke von etwa 60 Metern zu bewältigen ist. Die Schnellsten haben diese Distanz in weniger als fünf Sekunden zurückgelegt.
Gestartet wird in sechs Klassen, Mini bis Maxi, vom Welpen bis zum Oldie. Die Meldegebühr beträgt neun Euro. Informationen unter www.schaeferhunde-
badoldesloe.de oder bei Uwe Wolgast unter t 04531/84720. (jae)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige