Schon 70 000 Euro Spenden für neue Orgel

Anzeige
Freuen sich über die Spende der GGT, überreicht von der 2. Vorsitzenden Helgrid Sassner (3.v.l.) an Karen Bollow (2.v.l.), Vorsitzende des Orgelbauvereins und dafür die Patenschaftsurkunde erhält. Mit dabei Kantorin Barbara Fischer (l) und Pastorin Anke Schäfer (re).

Trittauer entdecken Patenschaften für das Instrument als Geschenkidee

Trittau. Die Spenden für die neue Orgel der Martin-Luther-Kirche haben schon ein Niveau von über 70 000 Euro erreicht. Das Spendenbarometer an der Kirche informiert immer über den neuesten Stand.
Jetzt kamen wieder 500 Euro dazu, gespendet von der Gewerbegemeinschaft Trittau (GGT), die zugunsten der Orgel die Kaffeetafel beim Trittauer Vergnügen veranstaltet hatte. 470 Euro kamen durch den Kaffeedurst und Kuchenhunger der Besucher zusammen, die GGT stockte auf
500 Euro auf und erhielt dafür eine Patenschaftsurkunde. Insgesamt konnten von 960 möglichen Tonpatenschaften schon 130 verkauft werden. Eine Übersicht darüber hängt in der Kirche.
Viele ganz persönliche Geschichten ranken sich um die Patenschaften: So kaufte eine Familie einen Dreiklang als Akkord von Tönen, die die Anfangsbuchstaben der Familie wiedergeben. Ein älterer Herr suchte sich für seine Beerdigung seine Lieblingschoräle aus und kaufte dann eine Tonfolge, die in allen Liedern vorkommt, damit „seine“ Töne auf seiner Beerdigung gespielt werden. Und zunehmend werden Orgelpatenschaften auch ein beliebtes Geschenk zur Konfirmation, Taufe und zur Hochzeit, noch lange nachlesbar für alle Nachkommen in einem Patenbuch.
„Die Aktion für die Orgel hat die Wahrnehmung in der Kirche geändert“, stellt Kantorin Barbara Fischer fest. Mehr Menschen engagieren sich für ihre Kirche, auch wenn sie keine regelmäßigen Kirchgänger sind.
„Kontakte erneuern sich, die Verbundenheit zur Kirche mündet in neue Gespräche“, bestätigt auch Pastorin Anke Schäfer. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige