Service bei famila

Anzeige
Doris Siemsen (v.l.) und Diana Koch hinter dem famila- Tresen, wo es ab sofort HVV-Fahrkarten gibt Foto: bm

Trittau: Ab sofort HVV-Karten erhältlich

Trittau Seit zwei Jahren wurde auf die Lösung gewartet. Jetzt können Schüler, Pendler und andere HVV-Benutzer am Serviceschalter von famila in der Nikolaus-Otto-Straße 2 alle Fahrkarten des HVV kaufen. Eine intensive Schulung war nötig, wie Mitarbeiterin Diana Koch berichtetet. „Es gab viel zu lernen, jetzt ist das Übungssache“, sagt sie. Sie ist eine von sechs Mitarbeitern, die am Serviceschalter Fahrkarten aller Art anbietet. „Bei uns gibt es alles, von der Tageskarte bis zum Abo, die Monatskarte für Schüler oder Senioren“, berichtet sie. Damit ist neben Lotto, Post, Vorverkauf und Reklamationen das Servicetool bei famila komplett.
Schon Anfang 2013 gab es Gespräche mit Sigrid Kuhlwein, Vorsitzende des Verkehrsausschusses des Kreises Stormarn, wie der Verkauf der Fahrkarten, der jahrelang vom Busunternehmen Scharnberg übernommen wurde, nach dessen Verkauf neu geregelt werden könnte.
Fahrkarten für Pendler und Schüler gab es seitdem nur in Ahrensburg oder Glinde. Viele Geschäftsinhaber wurden angesprochen, doch keiner zeigte Interesse, was auf die Geschäftsbedingungen (2.500 Euro Kaution und zwei Prozent Provision) zurückgeführt wurde. Im Gespräch war auch, die Servicestelle am Empfang der Gemeindeverwaltung anzusiedeln, was jedoch aus organisatorischen Gründen wieder verworfen wurde.
Schließlich erklärte sich famila im vergangenen Jahr bereit, den Service anzubieten. Doch es dauerte trotzdem noch eine Weile, da der Servicetresen erst umgebaut werden musste. „Das Angebot wird bereits sehr gut genutzt“, hat Diana Koch festgestellt. (bm)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige